Sa, 20. Oktober 2018

Federvieh einquartiert

25.05.2018 05:30

Amsel brütet im Lagerhaus im Gartentopf

„Bitte stört mich nicht, ich brüte gerade!“ - große, verwunderte Augen bekommen die Kunden in der Gartenabteilung im Lagerhaus Kulmax in Spittal. Denn ein Hinweisschild macht dort auf ein paar ganz besondere Gäste in einem Kräutertopf aufmerksam.

„Das Amselnest haben unsere Gärtnerinnen vor ungefähr einem Monat im Gewürzregal zufällig entdeckt. Wir haben dann gleich ein Warnschild für unsere Kunden aufgestellt, dass die Frau Amsel beim Brüten ihre Ruhe findet“, erzählt Thomas Kienzl, der Geschäftsführer vom Lagerhaus in der Lieserstadt.

Das Nest befindet sich nach wie vor an der selben Stelle in der Gartenabteilung, denn es störe niemanden. „Das Tier hat sich zwar nicht den besten Platz ausgesucht, aber deshalb müssen wir den Vogel nicht gleich verjagen. Und auch unsere Kunden finden die Aktion super“, sagt Kienzl.

Es sei nicht das erste Mal, dass sich das Federvieh im Lagerhaus in Spittal einquartiert. „Auch am ehemaligen Standort in der Koschatstraße hatten wir immer eine Schwarzdrossel, die sich bei uns den Platz zum Brüten aussuchte“, erzählt Kienzl, der sich freut, wenn die Tiere jetzt auch am neuen Standort der Filiale zu Besuch kommen.

Die Mitarbeiter und die Kundschaft warten schon ungeduldig, bis die fünf Kücken endlich schlüpfen.

Elisa Aschbacher
Elisa Aschbacher

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.