Sa, 21. Juli 2018

Dreister Betrug

02.03.2018 09:10

Geld für Jagdreise kassiert: Pirsch fand nie statt

Den Traum von einer Hochwildjagd in Spanien müssen sechs Waidmänner vermutlich begraben. Und nicht nur das: Sie müssen zudem noch einen finanziellen Verlust einstecken. Denn die Jäger sind einem Betrüger aufgesessen, der 23.000 Euro für eine Jagdreise einkassierte – die dann jedoch niemals stattfand.

Es war der erklärte Traum der sechs Freunde, gemeinsam zu einer sogenannten Hochwild-Druckjagd ins spanische Albacete zu reisen.

23.160 Euro bezahlt
Geplant wurde das Abenteuer bereits im Frühjahr 2017. Damals nahmen die Männer Kontakt zu Kurt K. auf, der ihnen eine Jagdreise vom Feinsten versprach. 3860 Euro sollten die Burgenländer pro Teilnehmer bezahlen, die Hälfte im Voraus. Die sechs Waidmänner überwiesen den Betrag auf das angegebene Konto einer Charlotte N. in Spanien. Die für Oktober geplante Pirsch mussten sie wegen der Erkrankung eines Teilnehmers auf Jänner 2018 verschieben. Wegen der Terminänderung forderte K. den Restbetrag vor Reiseantritt – in Summe zahlten die Jäger 23.160 Euro.

Zwei Tage vor Abflug dann der Anruf des Organisators: Tierschützer seien in das Jagdgatter eingedrungen, hätten alle Tiere vertrieben – Reise abgesagt! Auf ihr Geld warten die Hobbyjäger seither vergebens. Und von Kurt K. fehlt jede Spur ...

Sabine Oberhauser und Christian Schulter, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.