Mo, 18. Juni 2018

Das Wunder von Wien

17.02.2018 17:05

So sang sich Helene Fischer aus der Krise

Unsere „Krone“-Musikexpertin Franziska Trost hat es nach der Konzertbetrachtung auf den Punkt gebracht: „Dieser Auftritt von Helene Fischer hat gemenschelt.“

Eineinhalb Wochen lang herrschte bei den Fans der Schlagerkönigin Bangen und Hoffen darüber, ob sie nach dem Infekt auftreten würde oder nicht. Sie trat dann schließlich auf (am Sonntagabend findet das letzte von drei Konzerten statt), aber zwei ihrer insgesamt fünf Auftritte musste sie absagen. Helene Fischer – sie ist nicht perfekt. Verwundbar. Sie brachte damit eine Seite zum Vorschein, die in der Schlagerwelt selten bis gar nicht zu sehen ist.

Dank der Behandlung von HNO-Profis sowie durch die Unterstützung ihrer Familie und ihres Partners Florian Silbereisen - bei dem sie sich während des Konzertes sichtlich gerührt bedankte - schaffte sie die Rückkehr auf die Bühne, das Wunder.

„Diese Tage waren beschissen!“, rief sie ihren Fans in der Stadthalle zu. Ein Duktus, den man von ihr bis dato nicht kannte. Es menschelte.

Kronen Zeitung, krone.at

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.