Sa, 21. Juli 2018

Letzter Wunsch

14.02.2018 11:55

Prinz Henrik: Seine Asche wird aufgeteilt

Der dänische Prinz Henrik wird am Dienstag im engen Familienkreis in Kopenhagen beigesetzt. Er habe sich gewünscht, nach seinem Tod eingeäschert zu werden, sagte eine Sprecherin des Königshauses am Mittwoch. Die Asche werde aufgeteilt: Eine Hälfte solle auf dem Meer verstreut werden, die andere Hälfte in einer Urne im privaten Garten von Schloss Fredensborg nördlich von Kopenhagen stehen.

Der Mann von Königin Margrethe (77) war am Dienstagabend im Alter von 83 Jahren auf Schloss Fredensborg gestorben. Im vergangenen Sommer hatte er entschieden, dass er nicht neben seiner Frau im Dom von Roskilde begraben werden wolle.

Beisetzung im kleinen Kreis
Die Beisetzung im kleinen Kreis mit nur wenigen Gästen in der Schlosskirche Christiansborg habe sich Prinz Henrik gewünscht, sagte die Sprecherin. Er bekommt damit kein Staatsbegräbnis mit Staatsoberhäuptern und Politikern.

Die Öffentlichkeit kann drei Tage lang von ihm Abschied nehmen: Sein geschlossener Sarg wird von Samstag bis Montag in der Schlosskirche aufgebahrt. Am Donnerstag wird sein Leichnam von Schloss Fredensborg nach Kopenhagen gebracht.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.