So, 23. September 2018

Heißes Gerücht

12.01.2018 10:38

Richard Lugner mit Jane Fonda am Opernball?

Jane Fonda ist selbst mit 80 Jahren eine Modeikone auf dem roten Teppich. Jetzt wird die legendäre Filmschauspielerin möglicherweise auch der Feststiege der altehrwürdigen Wiener Staatsoper ihren unvergleichlichen Glamour verleihen. Denn stimmen die Gerüchte - die "Krone" berichtet in ihrer Freitagausgabe - so bringt Richard Lugner die über viele Jahrzehnte gefeierte Filmdiva mit zum Opernball 2018. 

Schon seit Jahren soll Richard Lugner immer wieder versucht haben, seine Traumfrau Jane Fonda zum Opernball einzuladen. Heuer soll es endlich geklappt haben. Einem Bericht der "Krone" zufolge wird der 85-Jährige Zampano am Mittwoch verkünden, dass die nur fünf Jahre jüngere ewige Schönheit Jane Fonda seine diesjährige Ballbegleitung sein wird. 

Hochkaräterin
Damit hätte sich Lugner tatsächlich eine Hochkaräterin geangelt und einen Coup gelandet: Sexsymbol, Modeikone, Fitnessqueen, Oscarpreisträgerin und Aktivistin in einem.  

Der "Barbarella"-Star der 60er-Jahre, der später im Stretch-Outfit mit Aerobic-Videos eine riesige Fitnesswelle auslöste, ist auch im Alter kaum zu bremsen, trotz künstlichen Kniegelenks und neuer Hüfte. Das Alter ist ihr nicht anzusehen, schreibt die APA über sie. Zumindest nicht, wenn Fonda geschminkt und mit perfekt sitzender Strähnchenfrisur in die Fernsehkameras lächelt. Die Schauspielerin hat nachgeholfen, das ist kein Geheimnis. Doch inzwischen ist sie weniger eitel. In der November-Ausgabe von "Town & Country" zeigte sie sich mit unretuschierten Fotos ganz natürlich auf dem Magazin-Cover. 

Als Schauspielerin steht Fonda, die mit Filmen wie "Barbarella" oder "Nur Pferden gibt man den Gnadenschuss" berühmt wurde, weiterhin regelmäßig vor der Kamera, seit 2015 mit Lily Tomlin für die Netflix-Comedy-Serie "Grace und Frankie". Darin spielen sie langjährige Ehefrauen, deren Männer sich unerwartet als schwul outen.

Mit Fonda zöge eine starke Frau in die Oper ein, die schon vor der #Metoo-Debatte den Mut hatte, darüber zu sprechen, dass sie vergewaltigt und gefeuert wurde, weil sie mit einem Boss nich schlafen wollte. Missstände gingen ihr bereits früh sehr nahe. 1972 protestierte sie gegen den Vietnamkrieg. Sie an der Seite von Lugner wäre damit äußerst interessant.

Glücksgriff Goldie Hawn
Im Vorjahr ließ Richard Lugner die Hollywoodschauspielerin Goldie Hawn für das Ballereignis einfliegen. Mit ihr erlebte er den "schönsten Opernball" überhaupt, wie er später zugab. Unkapriziös hatte die 72-Jährige mit Schmäh das Lugner'sche Programm absolviert: Pressekonferenz, Interviews, Autogrammstunde in der Lugner City und dann strahlte auch noch liebenswürdig aus seiner Loge in der Oper. 

Lugner bringt seit 1992 alljährlich einen prominenten Besucher zum Ball. Unter den Gästen waren auch Sophia Loren, Sarah Ferguson, Pamela Anderson, Paris Hilton und Kim Kardashian. 

Ob sich Jane Fonda dieser illustren Runde wirklich anschließt, erfahren wir am 17. Jänner. Bis dahin will Lugner nur verraten, dass er am 8. Februar in Begleitung einer amerikanischen Schauspielerin den Opernball besuchen werde. Die Vorbereitungen würden bisher jedenfalls wie geschmiert laufen und er hoffe, dass es so bleibt. 

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.