Mi, 21. November 2018

BenzMW

16.02.2009 16:05

Daimler und BMW wollen zusammenarbeiten

Kommt der BenzMW? Heißt BMW künftig "Bayerische Mercedes-Werke"? Wohl nicht, aber die beiden Erzrivalen Daimler und BMW suchen einen engeren Schulterschluss, um aus der Wirtschaftskrise gestärkt hervorzugehen. Ein BMW-Sprecher erklärte am Montag in München, das Unternehmen arbeite derzeit mit mehreren Mitbewerbern an Kooperationen. Man spreche über "abgegrenzte Inhalte".

Mit Daimler gebe es Gespräche über den gemeinsamen Einkauf von Teilen, die nicht markenrelevant seien. Dazu zählten etwa Gurtstraffer, Klimaaggregate oder elektronische Teile.

Daneben habe BMW mit Daimler einen Hybridmotor entwickelt, der in der neuen BMW 7er-Reihe eingebaut werden soll. Ein Daimler-Sprecher lehnte eine Stellungnahme ab.

"Verträge unterschriftsreif"
Die ersten Verträge zwischen den Konkurrenten seien unterschriftsreif, hatte die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" geschrieben. Geprüft werde eine weitergehende Kooperation beim Einkauf, den Finanzsparten und sogar beim Bau von Motoren.

Der Autoanalyst Wolfgang Albrecht von der LBBW sagte, die Gespräche über mögliche Kooperationen zwischen Daimler und BMW liefen schon länger. Eine mögliche verstärkte Zusammenarbeit mache Sinn. "Die Unternehmen haben die gleiche Kundenstruktur und ähnliche Motoren." Daimler und BMW setzen beide auf Oberklasse-Fahrzeuge.

Die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" schrieb, die weitergehenden Verhandlungen zwischen Daimler und BMW zögen sich seit Monaten hin, weil auf beiden Seiten die Ingenieure bremsten. Bei den Münchnern sei jetzt eine "klare Direktive von oben" ergangen, "die technikverliebten Nörgler und Bedenkenträger in die Schranken zu weisen und ihren Widerstand gegen eine Anbandelung mit den Schwaben zu brechen".

"Es soll ein großer Wurf werden"
Das Blatt berichtete, schon vor Weihnachten seien die ersten Verträge zwischen BMW und Daimler unterschriftsreif gewesen. "Sie wurden nicht unterzeichnet, um die angestrebte Kooperation im Paket als einen großen Wurf zu besiegeln." Neben den Bereichen Einkauf und Motoren sei auch eine Zusammenarbeit der Finanzsparten im Gespräch. Eine gegenseitige Kapitalbeteiligung sei dagegen kein Thema, schrieb die Zeitung unter Berufung auf ranghohe Manager beider Unternehmen.

Mit dem französischen PSA-Konzern hat der Münchner Autobauer einen Motor entwickelt, der bereits im Mini eingebaut wurde und auch in das BMW-1er-Modell eingebaut werden soll. "Das Thema Plattformen prüfen wir derzeit mit Fiat", sagte der Sprecher. Es gebe Vorprüfungen zu gemeinsamen Plattformen, also die Grundstruktur von Autos.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schauen Sie vorbei!
Katzenhaus im Burgenland wird eröffnet
Tierecke
Talk mit Katia Wagner
Hass und Sex - ist das Internet außer Kontrolle?
Österreich
Nach Beschwerde
EuGH kippt Mindestsicherungs-Kürzung in OÖ
Oberösterreich
Wer sind die Gegner?
EM-Coup der U21: Nun winkt Duell mit Top-Team
Fußball International
Fans entsetzt
Beatrice Egli: Knallenges Lederoutfit zu sexy?
Video Stars & Society
Mobilfunkdurchlässig
Zugscheibe aus Wien verbessert Handy-Empfang
Elektronik
Trauerminute in Kanada
Speed-Asse gedenken verstorbenen Ski-Talents
Wintersport
Bestätigt:
Victoria Swarovski bleibt bei „Let‘s Dance“
Video Stars & Society
Kampfansage an BVB
Bayerns Boateng: „Darum gibt es keine Wachablöse!“
Fußball International
Micky-Preise gewinnen
Die mächtigste Maus der Welt ist 90 Jahre jung!
Gewinnspiele
Schmerzerfüllt
Andreas Gabalier nach Schulterverletzung tapfer
Video Stars & Society
Sorge um Schlagerstar
Karel Gott seit mehreren Tagen im Krankenhaus
Video Stars & Society
Vier hinten, zwei vorn
Samsungs Galaxy S10 soll sechs Kameras bekommen
Elektronik

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.