Sa, 18. August 2018

Der Bock ist tot

02.10.2008 20:32

Vermisster Steinbock in Osttirol tot aufgefunden

Der aus einem Wildpark in Osttirol abgängige Steinbock ist am Donnerstagmorgen in der Nähe des Tiergartens tot aufgefunden worden. Nach Angaben der Polizei weise das zehn Jahre alte Tier keine Schussverletzungen auf. Möglicherweise sei er einfach aus dem Gehege entkommen. Die Ermittlungen laufen. Der Tierkörper wird nun in Klagenfurt untersucht.

Der Kadaver lag etwa 30 Meter unterhalb einer Gemeindestraße in steilem Gelände. Die Untersuchungen in Klagenfurt seien vorerst nicht abgeschlossen, erklärte ein Beamter. Die Erhebungen gingen "in alle Richtungen". Eine Straftat wird bis dato nicht ausgeschlossen.

Bock war sehr zahm
Außer dem Leitbock waren zum Zeitpunkt seines Verschwindens noch 13 Tiere im Gehege. Der Bock sei einer der zahmsten gewesen und sei immer in der Nähe des eingezäunten Areals geblieben, hatte es vom Betreiber des Wildgeheges geheißen.

Schwerer Verlust
Der wirtschaftliche Schaden sei mit dem Verlust des größten Steinbocks im Tierpark jedenfalls groß und beträgt mehrere Tausend Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.