13.12.2007 11:27 |

Geistesgegenwärtig

Chilenische Präsidentin leistete Erste Hilfe

Geistesgegenwärtig hat die chilenische Präsidentin Michelle Bachelet eine Rede abgebrochen, als im Publikum eine Frau ohnmächtig zusammenbrach. Die gelernte Ärztin sprang von der Bühne und leistete Erste Hilfe.

"Es muss die Hitze gewesen sein", sagte sie später. Der Hausfrau ging es schnell wieder besser, doch die Präsidentin bestand darauf, dass sie auf einer Trage in die Klinik gebracht wird.

Zu deren Eröffnung war Bachelet nach Maipu gekommen, eine Vorstadt der Hauptstadt Santiago. In Chile ist jetzt Sommer, am Mittwoch wurden in Santiago Temperaturen von rund 30 Grad gemessen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).