Fr, 22. Juni 2018

Liebesgerüchte

30.10.2007 16:07

Ist sie der Grund für das Ehe-Aus von Sarkozy?

Tinka Milinovic, eine blonde TV-Schönheit aus Bosnien, soll der Grund für das Scheitern der Ehe von Frankreichs Präsidentenpaar Nicolas und Cécilia Sarkozy sein - behauptet zumindest eine bosnische Zeitung. Milinovic und Sarkozy sollen sich Ende Juli in einem Hotel in Libyen kennen und lieben gelernt haben.

Einen "riesigen Strauß Rosen" soll Sarkozy an Milinovic gesendet haben, plauderte eine Übersetzerin gegenüber der Zeitung "Oslobodenje" aus. Die 33-jährige Milinovic war Ende Juli offenbar für Dreharbeiten in Libyen, zur gleichen Zeit weilte der französische Präsident als Staatsgast in der Hauptstadt Tripolis.

Milinovic moderiert eine Radioshow sowie die quotenstärkste Sendung im bosnischen Fernsehen, die "TV Bingo Show". Außerdem hat sie bereits mit der Gruppe "Six4One" für die Schweiz am Eurovisions-Songcontest teilgenommen - mit dem 17. Rang war der Band allerdings nur mäßiger Erfolg beschieden. Milinovic macht zudem Werbung für die Parfümmarke Escada.

Sarkozy brach Interview nach Frage zu seiner Frau ab
Wie erst jetzt bekannt wurde, hat Sarkozy wegen einer Frage zu seinem Privatleben ein Interview mit dem amerikanischen Fernsehsender CBS abgebrochen - etwa zwei Wochen vor der Bekanntgabe seiner Scheidung am 18. Oktober. Auf die Frage nach dem Stand seiner zum Zeitpunkt der Aufzeichnung noch nicht geschiedenen Ehe mit Cecilia antwortete Sarkozy: "Wenn ich etwas zu sagen hätte über Cecilia, täte ich das bestimmt nicht hier."

Daraufhin nahm er abrupt sein Mikrofon ab und verließ den Raum. CBS hatte das abgebrochene Interview am Sonntagabend in Ausschnitten in der Nachrichtensendung "60 Minutes" ausgestrahlt. Es ist auch als Video im Internet zu sehen.

Pressesprecher laut Sarkozy ein "Idiot"
Seinen Pressesprecher, der den Interviewtermin offenbar vereinbart hatte, beschimpfte Sarkozy als "Idiot". Er habe für so etwas schlichtweg "keine Zeit", fügte er hinzu. Bei der Aufzeichnung der Sendung hatte es bereits Gerüchte um eine Trennung gegeben, nachdem sich Cécilia wochenlang nicht mehr an der Seite ihres Mannes gezeigt hatte.

Während seine Ex-Frau sich inzwischen bereits mehrfach in Interviews zu der Trennung geäußert hat, reagiert Sarkozy auf das Thema gereizt. Am Abend des 18. Oktober beim EU-Gipfel in Lissabon hatte er auf eine entsprechende Frage eines Reporters der französischen Tageszeitung "Le Monde" geantwortet, die Franzosen interessierten sich nicht für sein Privatleben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.