Mi, 18. Juli 2018

Party-Terror

12.10.2007 16:16

Gäste verwüsten Haus und verprügeln Besitzer

Diese Geburtstagsparty wird ein 16-jähriger Engländer wohl nicht so schnell vergessen. Weil seine Einladung zur Feier im Internetportal YouTube gelandet ist, standen am Abend plötzlich 100 Jugendliche vor der Tür. Und die zeigten sich wenig friedliebend, als die Eltern des Teenagers eingreifen und die ungeladenen Gäste mit Hilfe der Polizei zum Gehen bewegen wollten. Sie plünderten die Alkoholvorräte, verwüsteten das Haus und verprügelten die Besitzer, berichtet die englische Zeitung "Daily Telegraph".

Passiert ist das Ganze in dem 30.000-Einwohner-Städtchen Chippenham im Süden Englands. 40 Freunde durfte Christopher Worthy zu seiner Geburtstagsparty einladen. Der 18 Jahre alte Bruder Stephen sollte die feiernden Teenager im Auge behalten, die Eltern gingen mit einem weiteren Bruder aus. Weil plötzlich viel mehr Gäste als geladen erschienen und sich nicht abweisen ließen, alarmierten die Burschen telefonisch ihre Eltern. Die fuhren daraufhin sofort nach Hause und versuchten, der Massen an Jugendlichen Herr zu werden.

Mit Hilfe der Polizei gelang es Familienvater David Worthy, die nicht geladenen Gäste wieder auszuladen. Als der 53-Jährige etwas später versuchte, eine Gruppe älterer Jugendlicher zum Verlassen der Feier zu bewegen, geriet die Party schließlich vollends außer Kontrolle. Einige der Störenfriede gingen im Garten auf den Mann los, schlugen auf ihn ein und brachen ihm die Nase. „Ich wurde ins Gesicht und auf den Kopf geschlagen und fiel rücklings ins Gebüsch“, schilderte der Mann die Attacke. Als Sohn Stephen seinem Vater zu Hilfe kommen wollte, gingen die nicht willkommenen Party-Gäste auch auf ihn los. Sie traten ihm so brutal in den Rücken, dass der 18-Jährige mit Verdacht auf eine Rückenmarksverletzung mit dem Rettungshubschrauber in ein Spital gebracht werden musste.

Nach der Schlägerei brachten sich die Worthys im Haus in Sicherheit und versperrten die Eingangstür. Daraufhin warf eine Gruppe Jugendlicher die Fensterscheiben des Wohn- und des Esszimmers ein und zerstörte die Haustür-Verglasung. „Ich dachte, sie würden uns umbringen“, schilderte die 52-jährige Susan Worthy dem "Daily Telegraph" den Terror. „Wir haben erwartet, dass das eine oder andere zu Bruch gehen würde, aber wir hätten nie geglaubt, dass es so kommen würde.“

Die örtliche Polizei nahm schließlich sechs junge Männer im Alter zwischen 15 und 17 Jahren fest. Ihnen wird Körperverletzung bzw. Erregung öffentlichen Ärgernisses vorgeworfen.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.