29.12.2017 17:16 |

Rekordbeschäftigung

2700 offene Stellen warten!

Schon im Advent war es nicht zu übersehen: Mehr Menschen als üblich pilgerten in die Shoppingtempel. Hauptverantwortlich dafür: Der Wirtschaftsaufschwung und der Rückgang der Arbeitslosigkeit. 2018 soll es so weitergehen: Beim AMS warten mehr als 2700 offene Stellen -ein Plus von 60,6 Prozent!

"Mit 210.000 Arbeitnehmern haben wir heuer wieder eine Rekordbeschäftigung erreicht", so die frohe Silvesterbotschaft von AMS-Chef Franz Zewell.

Insgesamt haben die Kärntner Unternehmen heuer mehr als 37.000 offene Stellen geboten. Damit sei die Arbeitslosigkeit im Schnitt um 1500 Personen gesunken. Dabei sei das Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft. Aktuell liegen für rund 24.000 Arbeitssuchende in Kärnten noch immer 2784 offene Stellen beim Arbeitsmarktservice bereit. Zum Vergleich: 2016 war es nicht einmal die Hälfte.

Vor allem in den Bereichen Bau, Metall, Elektro, Produktion, Handel und Tourismus sei die Nachfrage sehr groß. Zewell: "Nur leider haben wir bei den Fachkräften nach wie vor einen Mangel." Gesucht werden insbesondere Dreher, Fräser, Rohr- und Elektroinstallateure. Auch im Tourismus fehlen im Sommer rund 200 Arbeitskräfte. 2018 werde das AMS daher einen Schwerpunkt für zertifizierte Ausbildungen setzen.

Auch das Internet konnte als "Schreckensgespenst" verscheucht werden: "In den letzten zehn Jahren haben wir rund 2000 Arbeitsplätze durch den Online-Handel verloren. Jetzt kehrt sich der Trend wieder um: Viele heimische Unternehmen bieten selbst einen Internetshop und stellen wieder Mitarbeiter ein, weil der Konsum aufgrund der guten Wirtschaftslage gestiegen ist."

Christian Rosenzopf,Kärntner Krone

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Abend der Superlative
Rammstein: Feuer-Inferno im Ernst-Happel-Stadion
City4u - Szene
Hier im Video
Irre: Ribery in Florenz wie Rocky präsentiert
Fußball International
Beschwerde erhoben
Ort wehrt sich gegen Zuzug muslimischer Familie
Niederösterreich
Wie geht es weiter?
Hosiner: „Es jagt mich sicher niemand davon!“
Fußball National

Newsletter