27.12.2017 21:39 |

Bärenkadaver

Angefahrener Bär wird ausgestopft und gezeigt

Für großes Aufsehen sorgte im deutschsprachigen Raum der Wildunfall mit einem Braunbären Ende November in Feistritz an der Gail. Ein Auto hatte das Großraubtier erfasst, das kurz darauf verendete.

Die Feistritzer Jäger beschlossen daraufhin, dass das Tier präpariert und öffentlich ausgestellt wird. "Das Interesse ist groß", wissen Bürgermeister Dieter Mörtl und Jagdobmann Johannes Leitner. Die Musikschule, in der das Tier präsentiert werden soll, hat sogar ein eigenes, bäriges Konzert veranstaltet. Mittlerweile nimmt der Braunbär bei Präparatormeister Eric Leitner Formen an. "Es fehlt nur noch der Feinschliff, damit das große Tier auch richtig lebensecht wirkt."

Die offizielle Präsentation des Braunbären findet übrigens am 13. Jänner um 17 Uhr in Feistritz statt.

Mehr zum Thema:

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter