Mi, 12. Dezember 2018

Nach Flucht in Rom

09.07.2017 10:02

Verliebter Kaugummidieb stellt sich der Polizei

Ein Rumäne, der vor drei Jahren 380 Päckchen Kaugummi aus einem Supermarkt im lombardischen Brescia gestohlen hatte und deswegen zu vier Monaten Haft verurteilt worden war, hat beschlossen, sich nach einer mehrmonatigen Flucht in seine rumänischen Heimat der italienischen Polizei zu stellen. Er habe sich verliebt und wolle ein neues Leben beginnen, berichtete der Rumäne der Polizei in Rom.

Dafür müsse er jedoch seine Probleme mit der Justiz lösen. Der 44-Jährige hatte aus einem Supermarkt 16 Stangen Kaugummi entwendet, die er weiterverkaufen wollte. Ein Gericht verurteilte ihn zu vier Monaten Haft, der Mann war jedoch inzwischen untergetaucht, berichtete die Tageszeitung "Corriere della Sera" am Sonntag.

Bis November in Haft
Am Samstag stellte sich der Rumäne der Polizei im römischen Viertel San Giovanni. Er habe sich in eine Römerin verliebt und wolle ein neues Leben ohne Probleme mit der Justiz beginnen. Der Mann wurde in die römische Haftanstalt Rebibbia gebracht, wo er bis November bleiben wird.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Persönliche Probleme
Spielsucht? Celtic-Stürmer fehlt gegen Salzburg
Fußball International
Rangers-Coach
Gerrard erwartet „50:50-Match“ gegen Rapid
Fußball International
Aber er will bleiben
Liebes-Krach: Verlobte schmeißt Maradona raus
Fußball International
Champions League
JETZT LIVE: Real droht die zweite Moskau-Pleite
Fußball International
Es geht um China
UEFA plant Champions League am Wochenende
Fußball International
Wegen Daumenverletzung
Neureuther verzichtet auf Rennen in Alta Badia
Wintersport
Digitale Trends
Die besten Smartphones zum Weihnachtsfest
Digitale Trends
Champions League
LIVE ab 21 Uhr: Juve, City und Bayern um Platz 1
Fußball International
Rassismus-Fall
Eklat! „Rückkehr der Banane“ empört die Schweiz
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.