Mo, 18. Juni 2018

Salzburgs Figaros

05.03.2017 17:48

Die Sturmayrs im Großstadtdschungel

Nach den Berliner Fashionweeks stand für Christian und Fred Sturmayr, Michi Leitner und Saverio Vitelli bereits das nächste große Projekt am Programm. Diesmal allerdings in eigener Sache.

"Wir machen jedes Jahr für unsere Kollektionen eine Fotostrecke und suchen uns für das Shooting mit internationalen Models stets ausgefallenen Locations!"

Und so tauchte man nun nach der spanischen Insel Lanzarote in den Großstadtdschungel von London ein und wählte als Kulisse für die neuesten Haartrends das Ambiente eines alten Bürgerhauses. "Stefan Dokoupil, mit dem wir bereits mehrfach zusammengearbeitet haben, hat in zwei Tagen 2500 Fotos geschossen", so Christian Sturmayr stolz.

Klar, schließlich haben die Salzburger Figaros für die kommende Saison einiges vorzuweisen. Während im Frühjahr der Big Hair-Look, der allerdings durch saubere Strukturen gebändigt wird und so einen Hauch Romantik versprüht, angesagt ist, setzt man im Sommer eine Hommage an die Goldenen 20er Jahre. Der Bob kehrt zurück und das gegelte, in Wellen gelegte Haar, verleiht jeder Trägerin eine besonders elegante und feminine Note.

Der Zeitgeist der 1920er und 30er Jahre ist auch beim diesjährigen Wiener Life Ball angesagt. Das schrille Event bereichern die Sturmayrs bereits seit 15 Jahren mit ausgefallenen Kreationen. Welche wagemutigen Ideen sie sich zum Motto "Erkenne die Gefahr" einfallen lassen, darf man schon gespannt sein.

Tina Laske, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.