Di, 11. Dezember 2018

Nur kurze Ehe

14.01.2017 17:20

Johnny Depp und Amber Heard endgültig geschieden

Die Hollywood-Schauspieler Amber Heard (30) und Johnny Depp (53) sind endgültig geschieden. Knapp acht Monate nach der Trennung des Paares erklärte ein Gericht in Los Angeles die Scheidung am Freitag (Ortszeit) für gültig, berichteten US-Medien unter Berufung auf die Anwälte. Ihre Ehe dauerte nicht einmal zwei Jahre.

Das Paar hatte sich 2011 bei Dreharbeiten kennengelernt und im Februar 2015 geheiratet. Im Mai 2016 trennten sie sich allerdings schon wieder und lieferten sich einen monatelangen Rosenkrieg. Zuletzt stritten sich die beiden um einen Auszahlungsmodus für eine Millionenabfindung von Depp an Heard.

Depp muss 6,6 Millionen Euro Abfindung zahlen
Die Schauspielerin wollte die Abfindung von sieben Millionen Dollar (etwa 6,6 Mio. Euro) für wohltätige Zwecke spenden. In der Einigung sind diese Zahlungsmodalitäten nun festgelegt. Depp wird die Summe über einen Zeitraum von rund einem Jahr in verschiedenen Beträgen zahlen. Unterhalt zahlt keiner dem anderen. Auch die Anwaltskosten übernimmt jeder selbst, Depp schießt Heard allerdings 500.000 Dollar zu.

Der Star aus "Pirates of the Carribean" war Anfang der 80er Jahre bereits einmal kurz verheiratet gewesen. Zwischen 1998 und 2012 war er mit der französischen Sängerin und Schauspielerin Vanessa Paradis zusammen, das Paar bekam zwei Kinder.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Neues Disziplinproblem
„Skandal-Nudel“ Dembélé verschläft Barca-Training!
Fußball International
Champions League
Liverpools Klopp beschwört „Geister von Anfield“!
Fußball International
„Brauchen Knipser!“
Rapid: Wieso funktionieren die Stürmer hier nicht?
Fußball National
50-Jahr-Jubiläum
Hausbau mit Ytong - immer ein Gewinn!
Bauen & Wohnen
Ermittlung gegen Ärzte
Hätte Italo-Fußballer Astori nicht sterben müssen?
Fußball International
Steine und Holzstücke
Drei Asylwerber ließen Zug beinahe entgleisen
Oberösterreich
„Nieder mit Regierung“
Sozialistische Jugend: Auf Linie mit „Gelbwesten“
Österreich
Erschreckende Bilanz
Heuer bereits 42 Bluttaten an Frauen!
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.