Mo, 24. September 2018

Wegen Schneechaos

10.01.2017 17:04

Kärntner sitzen am Flughafen in Istanbul fest

Heftiger Schneefall und Sturm haben den Flughafen in Instanbul lahmgelegt, hunderte Flüge müssen gestrichen werden, Tausende sitzen in den Hallen fest, darunter auch Kärntner. Caroline Weberhofer berichtet via Facebook vom Chaos und von Verzweiflung. Nach zwei Nächten und Tagen hat die Klagenfurterin endlich einen Flug nach Bukarest erwischt!

Mehr als ein Meter Schnee in der türkischen Metropole! Was sich die Wintersportler bei uns wünschen, lähmt den Flugverkehr in Istanbul komplett.

Mitten in dem Chaos fanden sich auch Caroline Weberhofer, die in Klagenfurt ein Film-, Kommunikation- und PR-Unternehmen führt, und deren Tochter wieder: Seit Sonntagabend waren der Flughafen, das Café Nero, die Terminals ihr ungemütliches Quartier. Stundenlang standen sie in Schlangen an, wie die Klagenfurter in auf ihrer Facebook-Seite berichtet: "hundertmal hin- und hergeschickt, Visa für Türkei für nix und wieder nix gekauft, weil unser Gepäck angeblich draußen abzuholen ist."

Flüge nach Wien, so die Auskunft Sonntagabend, sollte es erst wieder ab Donnerstag geben. Mit hunderten verzweifelten Passagieren mussten die beiden die Nacht am Flughafen Atatürk verbringen, viele schliefen auf dem Boden, einige auf den etwas wärmeren Gepäckbändern.

Tagsüber heißt es wieder anstellen, warten, Tickets kaufen - für irgendeinen Flug, egal wohin, Hauptsache weg aus Istanbul, weg aus dem Chaos. Dienstagabend zeichnet sich die lang ersehnte Rettung ab: "Bukarest. Endlich. Wien, wir kommen! Der Alptraum hat bald ein Ende" postet Weberhofer.

Christina Kogler, Kärntner Krone

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.