Sa, 18. August 2018

Voll daneben!

07.12.2016 06:00

Die zehn schlimmsten Promi-Momente 2016

Ein Hollwyoodstar beim Nacktpaddeln, ein brutaler Raubüberfall, eine etwas peinliche Ehekrise und zwei Rosenkriege, die ihresgleichen suchen: Das Promi-Jahr 2016 war aufregend und schockierend wie kaum eines zuvor. Wir lassen für Sie die schlimmsten Momente noch einmal Revue passieren.

Es war ein wahrer Twittersturm im Sommer, als plötzlich Fotos von Orlando Bloom im Netz kursierten, die den "Herr der Ringe"-Star beim Nacktpaddeln zeigten. Die intimste Stelle des Filmhelden wurde auf den Bildern zwar verschämt mit einem großen Balken verdeckt, doch ein langer Schatten war weiterhin zu sehen, der für viele "Ach, du dickes Ding!"-Ausrufe sorgte. Der Star reagierte relativ witzig auf die Aufregung und stellte kurz danach auf seinem Instagram-Account sein "Sex-Tape" (eigentlich die Bezeichnung für ein Sexvideo) online.

Völlig aus dem Ruder lief in diesem Jahr das Ehegefüge im Hause Lugner. Nachdem Cathy Lugner ihren Göttergatten Richard in der Urlaubszeit im Stich gelassen und sich danach auch noch im "Promi Big Brother"-Container im TV-Scheinwerferlicht gesonnt hatte, war Feuer am Dach. Mörtel schrie öffentlich Zeter und Mordio und kritisierte die Teilnahme seiner Frau an der Show. Die kehrte danach gleich einmal nicht mehr ins traute Döblinger Domizil zurück, sondern nahm sich quasi eine Eheauszeit. Versöhnungsversuche danach scheiterten. Die Ehe wurde am 30. November nach 809 Tagen rechtskräftig geschieden.

"Thor"-Star Tom Hiddleston musste sich einiges wegen seiner kurzen Sommeraffäre mit Taylor Swift gefallen lassen. Als er sich beim Mädelswochenende der Sängerin in ein "I love T.S."-T-Shirt stecken ließ, wurde die Sache richtig peinlich. So peinlich, dass die "James Bond"-Produzenten den bis dahin als Favoriten für die Daniel-Craig-Nachfolge Gehandelten als Kandidaten ausschlossen.

Als Polizisten verkleidete Männer überfielen Anfang Oktober TV-Sternchen Kim Kardashian in einer Luxusresidenz in Paris. Geknebelt und gefesselt wurde sie in der Badewanne zurückgelassen. Die Gangster raubten Schmuck im Wert von Millionen, darunter ihren Verlobungsring. Bis heute hat sich das schwer traumatisierte Starlet nicht von dem Schrecken erholt und erhält Psychotherapie. Von Instagram hat sie sich völlig zurückgezogen. Auch in der Öffentlichkeit zeigt sie sich kaum mehr. Was wohl eine Weile so bleiben wird. Denn zu allem Ungemach kam am Jahresende dann auch noch ein psychotischer Nervenzusammenbruch ihres Ehemannes Kanye West dazu.

Blankes Entsetzen herrschte bei vielen US-Promis, die Hillary Clinton im Wahlkampf unterstützt hatten, über die Wahl von Donald Trump zum neuen US-Präsidenten. Miley Cyrus stellte nach der Wahl sogar ein Video online, in dem sie bitterlich weinte. Lady Gaga bat in einem Tweet darum, wie im Falle einer großen Katastrophe für ihr Land zu beten. Katy Perry kündigte an:"Die Revolution kommt!" Und Madonna erklärte: "Ein neues Feuer wurde entfacht. Wir geben nicht auf. Wir geben niemals nach", wollte sie sich nicht geschlagen geben.

Es kam wie aus heiterem Himmel, auch für Brad Pitt, als Ehefrau Angelina Jolie die Scheidung einreichte und das alleinige Sorgerecht für die sechs Kinder beantragte. Als Grund ließ die Filmdiva durchsickern, dass der Hollywoodschauspieler eines der Kinder verbal und physisch angegriffen hätte. Passiert sei dies während eines Fluges. US-Behörden nahmen daraufhin Ermittlungen wegen Kindesgefährung auf, die jedoch im Sand verliefen. Die Kinder kamen vorerst zu Angelina Jolie, bis der Sorgerrechtsstreit geklärt ist.

Heftig verlief der kurze Rosenkrieg zwischen Amber Heard und Johnny Depp. Die 30-Jährige reichte nach nur 15 Monaten Ehe die Scheidung ein und warf Depp häusliche Gewalt vor. Er soll sie an den Haaren gezogen und zu Boden gestoßen haben. Zu einer Anhörung erschien sie mit einem blauen Auge. Letzten Endes einigte man sich darauf, friedlich auseinander zu gehen - mit einer Millionenabfindung für Heard, die diese spenden wollte.

Noch um einiges ungustiöser trennte sich Lindsay Lohan von ihrem Verlobten, dem Oligarchensohn Egor Tarabasov, dem sie eine Affäre mit einer Prostituierten vorwarf. Ohrenzeugen mussten Schreiduelle mit anhören. Dann tauchte ein Video auf, auf dem zu sehen war, wie die beiden um ein vom Starlet aus einem Auto geworfenes Handy raufen. Doch es sollte noch schlimmer kommen für das Starlet. Bei einem Bootsausflug in der Türkei verhedderte ihr Ringfinger sich einer Kette, die ihren halben Finger amputierte.

Völlig daneben ging in diesem Jahr Heidi Klums Halloweenkostüm. Das Model erschien ohne Verkleidung, dafür mit fünf Klonen. Doch die Halloweenklone, die immerhin zehn Millionen Dollar gekostet haben, enttäuschten die Fans. "Finde das eher lahm", war noch das Netteste, was Internetnutzer schrieben.

Charlie Sheens Ex-Ehefrau Brooke Mueller sorgte für einen Polizeieinsatz, als sie mitten in der Nacht barfuß mit ihren siebenjährigen Söhnen Max und Bob in einer Bar auftauchte und dort einen Streit begann. Die Buben sollen nur Pyjamas getragen haben. Später soll sie dabei beobachtet worden sei, wie sie auf einer Tankstelle die Hand gegen die Kinder erhob. Nachdem Beamte Mueller aufgegriffen hatten, wurde sie in psychiatrische Behandlung übergeben. Die Kinder blieben bei der Nanny, die bei der Odysee dabei war.

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Premier League
Chelsea gewinnt London-Derby gegen Arsenal
Fußball International
Grand Prix in Göteborg
Weißhaidingers Sensationslauf hält an
Sport-Mix
Ligue 1
PSG jubelt dank Mbappe und Neymar
Fußball International
2:0 gegen Hartberg
Prevljak schießt Salzburg zum Heimsieg
Fußball National
Kühbauer-Team jubelt
Überraschungsteam St. Pölten siegt auch bei Wacker
Fußball National
Liendl-Dreierpack
0:6-Debakel! WAC demütigt Mattersburg
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.