29.09.2006 17:51 |

Mahlzeit!

Inderin isst Sand, um gesund zu bleiben

Vöglein tun es, kleine Kinder tun es sogar liebend gern, aber für erwachsene Menschen ist es doch eher unüblich, Sand zu essen. Eine Inderin besteht dennoch darauf, dass es gut für die Gesundheit sei, die feinen Körner zu sich zu nehmen. Sie praktiziert dies seit Jahren.

Die 80-jährige Inderin Ram Rati hat Sand als wesentlichen Part ihrer täglichen Mahlzeiten entdeckt. Insgesamt ein- bis eineinhalb Kilo Sand verzehrt die Frau vor Frühstück, Mittag- und Abendessen, weil sie dadurch nach eigenen Aussagen fit und gesund bleibt.

Ram Rati hatte als junges Mädchen einmal aus Spaß probiert, wie Sand schmeckt. Seit damals hätte sie sich daran gewöhnt, sagt sie. Ihre Verwandten hätten sie zwar immer gedrängt aufzuhören, doch vergebens. Ihr Arzt hält die Inderin nicht von der ungewöhnlichen Nahrungsergänzung ab – frei nach dem Motto „Wenn es nichts nützt, dann schadet’s zumindest nichts“.

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol