29.09.2006 12:30 |

Ein Fisch pro Strich

Seelöwin malt Aquarelle

Zum Ruhme eines Leonardo Da Vincis wird’s wohl nicht reichen, aber Seelöwin Maggie ist so ziemlich die einzige ihrer Art, die wirklich malen kann und ihre Werke auch an den Mann bzw. die Frau bringt. Im Zoo von Pittsburgh im US-Bundesstaat Pennsylvania hat man der 11 Jahre alten Seelöwin den Umgang mit Pinsel und Leinwand beigebracht – und das obwohl sie und ihre Artgenossen eigentlich farbenblind sind!

Das stört das intelligente Tier aber nicht, schließlich ist für ein ordentliches Aquarell – was in diesem Zusammenhang auch eine ganz neue Bedeutung erfährt – in erster Linie die richtige Pinselführung maßgeblich. Und die hat Maggie im Blut. Vorausgesetzt ihre Pflegerin rückt nach jedem Pinselstrich einen Fisch raus.

Einen Stil hat Maggie laut ihrer Betreuerin auch schon entwickelt. Sie malt rechts unten lieber bzw. öfter als links oben - so lang sie’s verkaufen kann…

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol