Mi, 18. Juli 2018

Herzzerreißend!

25.10.2016 16:12

USA: Familie lässt Hund mit Sperrmüll zurück

Die herzzerreißende Geschichte eines geretteten Hundes macht derzeit in den USA die Runde: American Pitbull "Boo" wurde von seiner Familie beim Umzug einfach zurückgelassen - zusammen mit dem Sperrmüll vor dem ehemaligen Haus. "Boo" bewachte weiter brav das frühere Hab und Gut seiner Besitzer, wohl in der Hoffnung, dass diese eines Tages zurückkehren würden.

Eine Nachbarin wurde auf den verlassenen Hund aufmerksam und postete ein Foto von "Boo", der unbeirrt das, was seine Besitzer zurückgelassen hatten, bewachte. Die Geschichte des verlassenen Pitbulls aus Detroit im Bundesstaat Michigan machte schnell die Runde, die Familie des Hundes meldete sich aber nicht.

Tierschützer lockten den verängstigten Hund schließlich mit Futter an und konnten ihn einfangen. Sie brachten ihn in einem Tierheim unter, ein Tierarzt stellte fest, dass "Boo" unter Herzwürmern litt. Dank der richtigen Medikamente geht es dem treuen Hund jetzt wieder besser, die Tierfreunde versuchen nun, eine neue Familie für ihn zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.