Mo, 12. November 2018

Selbstmordattentat

04.10.2016 07:06

Syrien: 22 Tote bei IS-Anschlag auf Hochzeitsfeier

Ein Bombenanschlag hat aus einer Hochzeitsfeier in Syrien ein Blutbad gemacht, bei dem mindestens 22 Menschen ums Leben kamen. Ein Attentäter sprengte sich am Montag in einem Saal in der Provinz Hassaka im Nordosten des Landes in die Luft, wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mitteilte. Zu dem Anschlag bekannte sich die Terrormiliz Islamischer Staat.

Der Bräutigam, ein gegen den IS kämpfender Rebell, und seine Frau überlebten den Anschlag offenbar. Der Attentäter habe seine Sprengstoffweste gezündet, als sich Braut und Bräutigam im Dorf Tall Tauil nördlich der Stadt Hassaka gerade das Jawort gaben, berichtete ein Augenzeuge, der bei dem Anschlag selbst verletzt wurde. Die Explosion sei gewaltig gewesen. Ärzte in Hassaka berichteten von mehr als 20 Toten und Dutzenden Verletzten. Viele von ihnen schwebten demnach in Lebensgefahr.

Der Bräutigam gehört den Angaben zufolge den Syrischen Demokratischen Kräfte an, einem Zusammenschluss aus kurdischen und arabischen Kämpfern. Diese von den USA unterstützte Rebellenallianz bekämpft im Norden Syriens den IS.

Die Terrormiliz erklärte, einer ihrer Kämpfer habe sich in einer "großen Versammlung" kurdischer Kämpfer in der Nähe von Hassaka in die Luft gesprengt und 40 Menschen getötet. Dass es sich um eine Hochzeitsfeier handelte, wurde in der Erklärung nicht erwähnt. Hassaka wird fast vollständig von kurdischen Rebellen kontrolliert und wurde schon mehrfach von Anschlägen des IS erschüttert.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Vor 1 Jahr verunglückt
Ski-Welt gedenkt des Todesdramas um David Poisson!
Wintersport
Hinteregger & Lazaro
DIESE Power-Kicker sind „Dauerläufer“ ihrer Klubs!
Fußball International
Schicksalsschlag
Zwei Mädchen verloren ihre geliebte Mama (39)
Oberösterreich
Die Bundesliga-Analyse
Konsel: „Länderspiel-Pause ist Segen für Rapid!“
Fußball National
„Es tut mir sehr leid“
Türke schoss viermal auf Landsmann: 14 Jahre Haft
Salzburg
Co-Trainer übernimmt
Paukenschlag! Ried-Coach Weissenböck tritt zurück
Fußball National
Nach vier Siegen
„Notnagel“ Santiago Solari bleibt Real-Trainer
Fußball International
Fest in der Staatsoper
100 Jahre Republik: „Zeichen stehen auf Sturm“
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.