30.09.2016 13:34 |

Am Elbrus verlaufen

Österreicher von Russlands höchstem Berg gerettet

Bergretter haben drei russische und zwei österreichische Alpinisten, die sich im Gebiet des Elbrus verlaufen hatten, erfolgreich geborgen. Die Bergsteiger wurden zur medizinischen Betreuung ins Tal gebracht.

Die fünf Bergsteiger hatten sich offenbar auf dem mit 5642 Metern höchsten Berg Russlands verlaufen, konnten nach intensiver Suche aber gefunden und gerettet werden, wie die russische Botschaft meldete:

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter