26.09.2016 17:41 |

Mehr Hochzeiten

Kärnten steuert auf neuen Einwohnerrekord zu!

Seit 2013 ist die Bevölkerung in Kärnten am "Wachsen": Mit 561.175 Einwohnern konnte im Sommer ein vorläufiger Höchststand erreicht werden. Auf den "Allzeitrekord" von 1996 fehlen damit nur noch knapp 700 Personen. Eine positive Entwicklung gibt es auch bei Familien: Die Zahl der Hochzeiten nimmt zu, während die Scheidungen abnehmen.

Genau zwanzig Jahre ist es her, als Kärnten mit 561.845 Einwohnern seine bisherige Rekordmarke aufstellen konnte. Jetzt wackelt der Rekord gewaltig.

Bei der jüngsten Erhebung am 1. Juli konnte mit561.175 wieder ein Zuwachs verzeichnet werden. Nur noch 670 Personen fehlen zum historischen Rekord!

"Bereits in ein bis zwei Jahren könnte es soweit sein", prognostiziert Landesstatistiker Peter Ibounig.

Hauptverantwortlich dafür ist natürlich kein neuer Geburtenboom, sondern die Zuwanderung. Ibounig: "Das liegt aber nicht am Syrien-Konflikt. Denn die meisten Zuwanderer kommen aus Deutschland und den Balkanländern." Aufgrund der positiven Wirtschaftsprognosen sei daher mit einem weiteren Zuwachs zu rechnen.

Ohne den Zustrom von außen wäre die Kärntner Bevölkerung ohnedies schon "geschrumpft". Alleine im Vorjahr gab es 1380 mehr Sterbefälle als Geburten.

Man "traut" sich wieder

Einen deutlichen Zuwachs gibt es aber nicht nur bei den Einwohnern, sondern auch bei den Trauungen: So wurden im Vorjahr 2704 Ehen geschlossen und 22 Partnerschaften eingetragen. Ein Plus von 15 Prozent!

Im gleichen Schritt gehen die Scheidungen zurück. Im Vorjahr wurden "lediglich" 920 Ehen aufgelöst (um 66 weniger als im Jahr davor).

Im Schnitt werden "nur" noch 38 Prozent aller Ehen in Kärnten wieder beendet. Ibounig: "Das klingt immer noch nach sehr viel. Aber in Wien sind es 50 Prozent!"

Das Durchschnittsalter eines Kärntner Bräutigams beträgt 33,7 Jahre, bei der Braut sind es 31,1.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen