Sa, 15. Dezember 2018

Pokémon Go

20.07.2016 17:21

Die Pokémon-Mania: Auf der Jagd nach Pikachu

Der Hype um Pokémon Go hat auch Kärnten erreicht. Klagenfurt ist die "Hochburg" der Monster.

Kurz gesagt: Es ist eigentlich ein Wahnsinn, was sich weltweit gerade rund um die App Pokémon Go abspielt. Das Game ist erst seit Samstag offiziell in Österreich verfügbar, sprengt aber bereits seit Tagen alle Grenzen. In den Social Networks dreht sich alles um Pikachu, Glumanda, Shiggy & Co. Und auch in der Redaktion der Kärntner Krone wurden die kleinen Monster shon gesichtet (Fotos unten).

Inzwischen gibt es auch schon eigene Facebook-Seiten, die sich mit den kleinen Monstern auseinander setzen. "Pokémon Go Kärnten" etwa darf sich schon zahlreicher Likes erfreuen. "Seit der Sekunde, als das erste Pokémon-Spiel auf den Markt kam, bin ich infiziert. Ich habe alle Spiele vorreserviert", erklärt die Seitengründerin Isabella Hammer aus Fürnitz. "Der Hot-Spot des Hypes in Kärnten ist eindeutig Klagenfurt", weiß sie.

Und auch Gastwirte sind auf den Poké-Zug aufgesprungen: So gibt es etwa vor dem Schleppe-Felsenkeller einen eigenen "Poké-Stop", eine Arena und es warten Vergünstigungen auf die Gamer (Foto oben).

Aber woher kommt der Hype? "Pokémon hat viele durch ihre Jugend begleitet. Das neue Spiel spricht jetzt Junge genau so an wie die Generationen von damals. Es erzeugt einen gewissen Nostalgie-Effekt", so Software-Entwickler Philipp Kozeny.

Es hat aber durchaus auch negative Effekte. Beispielsweise kam es schon zu Autounfällen. "Ein Autofahrer wendete mitten auf der Autobahn, um ein Monster zu erwischen. Andere hielten auf der Kreuzung an, weil ein Pokémon auf dem Armaturenbrett auftauchte", erzählt ÖAMTC-Verkehrsexpertin Lisa Reisenhofer. Also: Beim Autofahren bitte niemals "Pokémon Go" spielen!

Hier findest Du die kleinen Biester:

  • SHIGGY wurde bereits in der Schleppekurve (beim "Felsenkeller" gibt’s übrigens auch einen Poké-Stop) und im Südpark gesichtet.
  • PIKACHU versteckt sich gern beim Fernheizkraftwerk.
  • Ob sich EIS-POKÉMON bei der Eishalle aufhalten?
  • WASSER-POKÉMON findet ihr ganz leicht in der Nähe von Flüssen, Teichen und Seen.
  • Im Europapark und beim Minimundus wimmelt es nur so von coolen Pokémon und Poké-Stops.
  • Im Schillerpark findet ihr viele Poké-Stops auf einmal.
  • Auch in den eigenen vier Wänden kann man hin und wieder seltene Pokémon fangen - also immer die Augen offen halten!
  • Geheimtipp: Bei Zug- und Busfahrten lassen sich viele Pokémon blicken.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Zehner-Meisterschaften
Formatänderung der Regionalliga West beschlossen!
Fußball National
0:2 gegen Wolfsburg
Nürnberg verliert wieder, Margreitter spielt durch
Fußball International
Adler disqualifiziert
Stefan Kraft Zweiter der Engelberg-Qualifikation!
Wintersport
„Dunkelrote“ Karte
Quaresma rastet nach Katz-und-Maus-Spiel aus!
Fußball International
Zeugnis für Österreich
EU-Vorsitz: Großes Lob aus Brüssel, Kritik von SPÖ
Österreich
U-Haft verhängt
Terrorverdacht: Geprügelte Frau verpfeift Gatten
Niederösterreich
Olympia-Dritte im Pech
Schwere Verletzung! Schock um ÖSV-Lady Gallhuber
Wintersport
Goalie-Schicksal
Sahin-Radlinger kehrt zu Hannover 96 zurück
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.