So, 15. Juli 2018

Anschlag in Istanbul

29.06.2016 10:29

"Lasst uns beten": Auch die Promis sind schockiert

Fassungslos, schockiert, voller Trauer und Mitgefühl für die Opfer und deren Angehörige haben viele Promis in sozialen Netzwerken auf den verheerenden Terroranschlag auf den Atatürk-Flughafen von Instanbul reagiert.

Model Naomi Campbell postete eine Blume mit den Symbolen der Türkei und zeigte ihre Betroffenheit mit den Worten: "Meine Gebete und Liebe gehen nach Istanbul und in die Türkei."

Für die Opfer betet auch der italienische TV-Star und Lugner-Opernball-Gast Elisabetta Canalis.

Sängerin Pink schrieb voller Bestürzung und Anteilnahme: "Ich sende mein aufrichtiges Beileid und viele Gebete an alle, die von den Anschlägen in der Türkei betroffen sind!"

Der britische Sänger Boy George erklärte, er sei "sehr traurig" über das Blutbad, während seine Kollegin Cher darum bat: "Lasst uns alle für die unschuldigen Menschen beten!" Später forderte sie auf Twitter, man solle die ISIS-Mörder online abschalten und den "Stecker ziehen".

Die Schauspielerin Kate Hudson schickte via Instagram "Liebe und Licht" an alle Betroffenen. Ihr Filmkollege Jared Leto postete eine türkische Fahne und schrieb: "Türkei, unsere Gedanken und Herzen sind bei euch."

Auch Popsängerin Zara Larsson trauert und ist zugleich wütend: "Ich habe diese terroristischen Taten so satt. Es ist einfach eine so traurige Welt, in der wir leben. Ich denke an die Menschen in Istanbul".

"Meine Gedanken und Gebete gehen an all jene, die von dieser Tragödie betroffen sind", so Paris Hilton auf Instagram. Außerdem fordert sie: "Das muss aufhören!" Model Irina Shayk schließt sich dem an und postete eine rote Hand, die "Stopp" zeigt.

US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump twitterte: "Schon wieder ein Terroranschlag in der Türkei ... Wird die Welt jemals erkennen, was los ist?! Es ist so traurig."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.