15.03.2016 20:41 |

Flüchtlingskrise

Verwirrung um Versprecher von EU-Kommissar

Verwirrung herrschte am Dienstag um Aussagen von EU-Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos. Dieser hatte bei einem Besuch im griechischen Flüchtlingscamp Idomeni vor Journalisten auf Englisch gesagt: "Unser Ziel ist es, 6000 Menschen pro Woche umzuverteilen." Am Abend stellte eine Sprecherin des Kommissars klar, dass es richtigerweise "6000 pro Monat" heißen müsse.

Diesen Zeitraum hatte Avramopoulos in Idomeni auch bei seiner Stellungnahme in griechischer Sprache genannt. Zudem hatte er bereits bei vergangenen Gelegenheiten davon gesprochen.

Die Sprecherin unterstrich aber, dass die EU bestrebt sei, die Umsiedelung von Flüchtlingen aus Griechenland in andere EU-Staaten voranzutreiben. "Wir arbeiten hart daran, das zu erreichen", hatte Avramopoulus zuvor erklärt.

Kaum Fortschritte bei Umverteilung der Flüchtlinge
Bisher tritt die geplante Umsiedelung von 160.000 Flüchtlingen aus Griechenland und Italien auf der Stelle. Lediglich 937 Menschen wurden nach Angaben der Kommission bis einschließlich Montag umverteilt, insgesamt 6975 Plätze haben die EU-Staaten demnach angeboten. Avramopoulos forderte die Länder am Dienstag erneut zu mehr Solidarität auf. "Ich rufe die Mitgliedsstaaten auf, uns mehr Plätze zu melden", sagte er.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alarmfahndung in NÖ
Pensionistin starb bei brutaler Home Invasion
Niederösterreich
Zweite deutsche Liga
Historisches 2:0 von St. Pauli im Derby gegen HSV
Fußball International
„Wir sind bereit!“
Reifeprüfung für die Salzburger „Unbesiegbaren“
Fußball International
Absturz mit Ansage
Ist das gerade die mieseste Austria aller Zeiten?
Fußball National
Bananen-„Witz“
TV-Star in Italien für Lukaku-Beleidigung gefeuert
Fußball International
Seit 2011 beim Klub
Manchester United verlängert mit De Gea bis 2023!
Fußball International
Champions League
Barcelona bangt um Messi und muss in Dortmund ran!
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter