15.03.2016 14:29 |

Mont-Saint-Michel

Erzengel-Statue fliegt und wird restauriert

Bei einer spektakulären Aktion ist die vergoldete Erzengel-Statue von der Spitze des Klosterbergs Mont-Saint-Michel in Nordfrankreich abmontiert und mit einem Hubschrauber weggeflogen worden. Die viereinhalb Meter hohe und eine halbe Tonne schwere Statue, die auf der Spitze der Klosterkirche thronte, wurde am Dienstag für Restaurierungsarbeiten ans Festland gebracht.

"Ich bin glücklich, dass das Werk unversehrt angekommen ist", sagte Klosterverwalter Xavier Bailly nach der heiklen Aktion. Wegen starker Winde hatte der Termin mehrfach verschoben werden müssen. Die vergoldete Kupferstatue soll nun mit einem Lastwagen in das südwestfranzösische Marsac-sur-l'Isle gefahren und zwei Monate lang restauriert werden.

Unter anderem braucht der Erzengel eine neue Goldlackschicht: "Wir müssen den Erzengel neu vergolden, er hat überhaupt keinen Glanz mehr", sagte Bailly. Weil der Erzengel mit seinen Flügeln und seinem Schwert dem Kloster auch als Blitzableiter dient, muss er außerdem den aktuellen Normen angepasst werden.

Restaurierung kostet 450.000 Euro
Die Statue, die in der gleichen Metallgießerei hergestellt wurde wie die Freiheitsstatue von New York, thront seit 1897 auf der Spitze des weltberühmten Klosters am Ärmelkanal, einem der meistbesuchten Touristenorte Frankreichs. Sie wurde seitdem nur zweimal restauriert, zuletzt 1987. Die aktuelle Restaurierung soll 450.000 Euro kosten.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alarmfahndung in NÖ
Pensionistin starb bei brutaler Home Invasion
Niederösterreich
Zweite deutsche Liga
Historisches 2:0 von St. Pauli im Derby gegen HSV
Fußball International
„Wir sind bereit!“
Reifeprüfung für die Salzburger „Unbesiegbaren“
Fußball International
Absturz mit Ansage
Ist das gerade die mieseste Austria aller Zeiten?
Fußball National
Bananen-„Witz“
TV-Star in Italien für Lukaku-Beleidigung gefeuert
Fußball International
Seit 2011 beim Klub
Manchester United verlängert mit De Gea bis 2023!
Fußball International
Champions League
Barcelona bangt um Messi und muss in Dortmund ran!
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter