Serie von Anschlägen

Über 120 Bomben-Tote in Damaskus und Homs

Ausland
21.02.2016 19:13

Bei einer Reihe von Terroranschlägen in Syrien sind in Damaskus und Homs mehr als 120 Menschen ums Leben gekommen. Bei den Bombenattentaten, zu denen sich die IS-Terrormiliz bekannte, wurden zudem Dutzende weitere Menschen verletzt.

Insgesamt erschütterten am Sonntag sechs Explosionen ein Viertel der Alawiten-Minderheit in Homs und einen Schiitenbezirk im Süden der Hauptstadt Damaskus, wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mitteilte.

Unter etwa 60 Todesopfern im Stadtteil Sahraa in Homs waren zumindest 40 Zivilisten, wie die Menschenrechtsbeobachter mitteilten. Demnach explodierte die erste Bombe in einem Wagen, der auf einem Autotransporter geparkt war. Ein zweites Fahrzeug explodierte kurze Zeit später in der Nähe. Die Fassaden der Häuser auf beiden Seiten stürzten teilweise ein.

(Bild: AP)

Am südlichen Stadtrand von Damaskus rissen am Nachmittag vier weitere Bomben mindestens 62 Menschen in den Tod. Im Schiitenbezirk Sajeda Sainab sei eine Autobombe explodiert, zudem hätten sich zwei Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt, hieß es. Der Ursprung der vierten Detonation blieb zunächst unklar. Alleine in Damaskus wurden 180 Menschen verletzt.

Erst Ende Jänner war es in beiden betroffenen Gebieten zu ähnlichen Anschlägen mit zahlreichen Toten gekommen. Beide Male bekannte sich die Terrormiliz IS zu den Taten. Die sunnitischen Dschihadisten sehen Angehörige anderer muslimischer Glaubensrichtungen als Abtrünnige. Sowohl das Alawiten-Viertel in Homs als auch der Schiitenbezirk in Damaskus werden von Regimetruppen kontrolliert.

Lesen Sie auch:

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Kostenlose Spiele