Fr, 14. Dezember 2018

Winter 2015:

28.12.2015 16:20

Das Alternativprogramm

Was tun, bei 10 Grad plus im Dezember? Wenn kein oder nur wenig Schnee liegt? Skifahren fällt da natürlich flach. Doch die Kärntner Tourismusverbände sind gewappnet: Mit einem bunten Alternativprogramm für Jung und Alt locken sie in Thermen, zum Schlittschuhfahren und Langlaufen. Das Alternativprogramm 2015.

"Gerade Eislaufen ist derzeit total beliebt - und das Wetter passt auch perfekt!" weiß eine Sprecherin der Kärnten Werbung. Denn auf dem Turracher, Weissen- und Aichwalsee liegt bereits eine dicke Eisschicht; Und auch auf den kleineren Teichen kommen Kufenflitzer bereits auf ihre Kosten. Aber Achtung: "Die Absperrungen haben wir nicht ohne Grund aufgestellt. Sie sind unbedingt zu beachten!", warnt Eismeister Norbert Jank vom Weissensee.

Dort wo es weder Eis noch Schnee gibt, stehen Wanderungen am Programm: Genau solche werden neben Fotoworkshops im Naturpark Dobratsch angeboten - immer mit dabei ist ein ausgebildeter Naturpark-Ranger. Vor allem bei den Kleinen ist die "Fuchsfährte", ein Familienwanderweg am Faaker See, sehr beliebt: Am Weg gibt es viele Spielplätze, die Kinder sammeln "Pfoten" und dürfen sich im Ziel eine kleine Überraschung abholen.

Wer aber lieber auf Skiern steht, der wird sich über das breite Langlaufangebot freuen: Vom Nachtlanglaufen in Pirkdorf über zwei unterschiedliche Strecken auf der Villacher Alpe bis hin zu einer Wanderloipe in St. Jakob im Rosental kommen in Kärnten Anfänger wie auch Profis voll auf ihre Kosten.

Und danach geht es von der Piste - ähm Loipe - in die Therme. In Bad Kleinkirchheim ist das kein Problem! Auch das Badehaus Millstatt hat täglich geöffnet: Sogar am 31. Dezember und 1. Januar.

Für alle Unternehmungslustigen: Die Wetter-App der Kärnten Werbung bietet auch Freizeittipps in der Umgebung an. Gratis im Apple App Store und im Google Play Store.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Kühbauer, Schwab & Co.
„Bekomme Geldstrafe“ - Rapid jubelt über Aufstieg
Fußball International
Europa League
2:1 bei Celtic! Salzburg beendet Gruppe makellos
Fußball International
Europa League
Leipzig trotz Schützenhilfe von Salzburg draußen!
Fußball International
Jubel nach Aufstieg
Kühbauer: „Allerschönster Tag als Rapid-Trainer“
Fußball International
EL-Erfolgslauf
6. Sieg! Hütter schreibt mit Frankfurt Geschichte
Fußball International
„Gelbwesten“-Streit:
Misstrauensantrag gegen Macron gescheitert
Welt
Rangers bezwungen
Europa-League-Hammer! Auch Rapid in K.-o.-Phase
Fußball International
Kuriose Insolvenz
Niederösterreichische Moschee in Konkurs
Österreich
Europa League
Rapid gegen Rangers: Fan-Randale vor dem Stadion
Fußball International
Infantino-Plan
WM 2022: Spiele auch in Katars Nachbarländern?
Fußball International
Nach Copa-Finale
Drama: Junger River-Fan von Boca-Anhängern getötet
Fußball International
Mögliche Verstärkungen
„Interessante Namen“ - Bayern auf Transferjagd
Fußball International
Schock bei Adventfeier
Als Harnik-Klub feierte, brachen Diebe Autos auf
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.