Sa, 22. September 2018

Polizei St. Andrä

24.12.2015 14:19

Bosnische Einbrecher auf frischer Tat ertappt

Das Lavanttal war in den vergangenen Wochen ein "Einbruchs-Hot-Spot". Die Kärntner Ermittler haben deshalb vermehrt Fahndungsaktionen im Raum St. Andrä durchgeführt. Und die Aktion der Polizei war von Erfolg gekrönt: Zwei Bosnier gingen den Beamten direkt nach zwei Einbrüchen ins Netz.

"Das ist ein sehr schöner Erfolg und zeigt, dass unsere Maßnahmen wirken", freut sich Oberst Christian Martinz über den Fahndungserfolg. Die beiden Bosnier konnten Dienstagabend unmittelbar nach zwei Einbrüchen in St. Andrä festgenommen werden. Der 35-Jährige und sein 30 Jahre alter Komplize waren in Einfamilienhäuser eingedrungen und hatten Schmuck und Bargeld erbeutet. Die Beute im Wert von mehreren Tausend Euro wurde sichergestellt.

Zu den beiden Einbrüchen zeigen sich die Bosnier geständig. Ansonsten waren sie bei den Einvernahmen aber schweigsam. "Es handelt sich wohl um Profis und es ist davon auszugehen, dass sie noch weitere Einbrüche verübt haben", so Martinz. Nun müssten Einbruchsspuren abgeglichen werden. Die beiden Männer sind bislang strafrechtlich noch nicht aufgefallen. Sie befinden sich in Haft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.