Di, 18. Dezember 2018

Beweise sichern:

23.12.2015 16:06

"Soko HCB" bei Justiz gefordert

Kein Weihnachtsfriede im HCB-Skandal: Nach dem "Schock-Jahr" 2015 wird das Umweltdrama viele Görtschitztaler leider weiterhin begleiten. Mit dem Auftauchen neuer Unterlagen fordert ein Jurist jetzt die Einrichtung einer "Sonderkommission Görtschitztal" im Justiz- und Umweltministerium.

Vergangene Woche hatten sich Dutzende Görtschitztaler einer Schadenersatzklage in Höhe von einer Million Euro gegen Verdächtige im HCB-Skandal angeschlossen (wir haben berichtet). Jener Anwalt, der die Anzeige bei der Korruptionsstaatsanwaltschaft eingebracht hat, erhebt nach Bekanntwerden bislang unveröffentlichter Untersuchungsausschuss-Protokolle jetzt weitere schwere Vorwürfe gegen die Verdächtigen im HCB-Skandal.

"Aus den stenografischen Protokollen haben sich neue Verdachtsmomente ergeben", so Rechtsanwalt Wolfgang List. Für ihn liege ein "dringender Tatverdacht" sowie Verabredungs- und Tatbegehungsgefahr vor, weshalb von der Justiz per Einschreiben entsprechende Schritte eingefordert werden. In Vertretung Dutzender HCB-Betroffener erging gleichzeitig ein Schreiben an den Justizminister, eine "Sonderkommission Görtschitztal" zur Klärung der Causa zu gründen. Vom Land Kärnten wird unterdessen gefordert, die betreffenden Bescheide zur Abfallverbrennung im Zementwerk aufzuheben.

Bei "w&p" beteuert man, alles für eine lückenlose Aufklärung beitragen zu wollen. Der Standort hänge aber stark von Ersatzbrennstoffen ab, so Geschäftsführer Wolfgang Mayr-Knoch. Er hält das "richtige Verbrennen des Mülls" für ökologischer als eine Deponierung.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Vertrag bis 2019
Ibrahimovic bleibt bei Los Angeles Galaxy
Fußball International
Deutsche Bundesliga
LIVE: Hält Dortmund-Superlauf in Düsseldorf an?
Fußball International
Der krone.at-Talk
Ist das Weihnachtsfest noch zu retten?
Österreich
Viele Verletzungen
Olympiasieger Viletta beendet seine Karriere
Wintersport
Verdächtiger in Haft
Junge Touristinnen in Marokko getötet
Welt
„Sind glücklich“
Hoeneß bleibt Bayern-Aufsichtsratsvorsitzender
Fußball International
Ehre für Salzburger
Gishamer ersetzt Drachta als FIFA-Schiedsrichter
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.