Mi, 19. Dezember 2018

Vor Kärtner Schulen

14.09.2015 16:37

Schülerlotsen machen unsere Straßen sicher

Sie sind von den Schulwegen nicht mehr wegzudenken. Seit knapp fünf Jahrzehnten sorgen Schülerlotsen in vielen Kärntner Gemeinden für mehr Sicherheit auf den Straßen, und das bei jedem Wetter und an jedem Schultag. Am Montag begann für 250 von ihnen der verantwortungsvolle Einsatz vor den Schulen. Polizisten überwachen zusätzlich den Verkehr, vor allem in der Früh.

Heuer ist es schon fast 50 Jahre her, dass in Kärnten erstmals Schülerlotsen zur Überwachung des Schulwegs eingesetzt wurden. Seit 1966 sorgen die speziell bekleideten Helfer vor dem Unterricht und auch danach dafür, dass vor allem die unerfahrenen Schüler gefährliche Kreuzungen und Schutzwege in Schulnähe sicher und ungehindert überqueren können.

"Die Lotsen zeigen soziale Kompetenz und übernehmen einen wertvollen Dienst sowie eine hohe Verantwortung. Ob bei Regen, Schnee oder Kälte, auf sie ist immer Verlass", erklärt Rudolf Altersberger, Präsident des Landesschulrates.

Ab zwölf Jahren können sich Burschen und Mädchen für den Schülerlotsen-Dienst melden. Ihre weitere Ausbildung wird dann von Lotsenbetreuern der Polizei übernommen.

Auch die "Krone" will heuer wieder mit Hilfe ihrer Leser dazu beitragen, Schulwege sicher zu machen. Wer Gefahrenstellen kennt, der schreibt bitte an: schulweg@kronenzeitung.at oder per Post an Kärntner Krone, Krone Platz 1, 9020 Klagenfurt; Kennwort: "Sicherer Schulweg".

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
35.000 € für Dokument
Ein Zettel, der Deutschland teuer zu stehen kam
Fußball International
„Mir geht es besser“
Live im TV: Lauda telefonierte mit Lebensretter
Formel 1
„Haben den IS besiegt“
Paukenschlag: USA vor Rückzug aus Syrien
Welt
Eurofighter-Ausschuss
Amtsgeheimnis verletzt? SPÖ zeigt Grasser an
Österreich
Nilla Fischer
Lesbische Fußballerin erhält Morddrohungen!
Fußball International
Seuntjens-Kunstschuss
„Schwarze Magie“ oder Pech des Jahres?
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.