09.05.2006 14:20 |

Dramatischer Unfall

Zehn Kinder bei Kutschenunfall verletzt

Bei einem dramatischen Kutschenunfall in Kärnten sind am Montag zehn Volksschüler im Alter von neun und zehn Jahren, ihr Lehrer sowie der Kutscher verletzt worden. Laut Polizei löste sich der Zügel auf der linken Seite, wodurch die beiden Noriker-Pferde nur mehr nach rechts gelenkt werden konnten. Die außer Rand und Band geratenen Vierbeiner gingen durch und galoppierten über eine steile Böschung, wobei die Kutsche sich überschlug und auf dem Planendach zu liegen kam.

Die verängstigten Pferde zogen die umgestürzte Kutsche noch etwa 500 Meter weiter. Der 40-jähriger Kutschenlenker, die Kinder und der Begleitlehrer blieben unter dem abgerissenen Kutschendach am Unfallort liegen. Alle zwölf waren verletzt, sechs der Schüler und der Kutscher zum Teil schwer, so die Polizei.

Die verletzten Kinder, der Lehrer und der Kutscher wurden mit Hubschraubern und Rettungswagen in Krankenhäuser in Lienz und Spittal gebracht. Die Schülergruppe stammt aus Traibach und nahm in Mallnitz an einer Projektwoche des Nationalparks Hohe Tauern teil.

Foto: Symbolbild

Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol