Sa, 18. August 2018

Auf- und Niedergang

28.04.2006 08:32

Refused are fucking dead

Es ist nicht immer alles eitel Sonnenschein - schon gar nicht in einer Band. Das Leben in kleinen Tourbussen und stickigen Kellerclubs kann ganz schön zermürbend sein. Das mussten auch Refused, "Schwedens unangefochtene Rock and Roll Meister", am eigenen Leib erfahren. Die DVD "Refused are fucking dead" zeigt den bewegenden und tragischen Auf- und Niedergang der Band.

Brachialer, emotionsgeladener Punkrock mit einem Hauch Hardcore - dafür standen Refused. Von 1991 bis 1998 tourte die Band durch Europa und die USA. Nach über 400 Shows war die Luft raus. Aus dem anfänglichen Enthusiasmus der Band wuchs Verachtung: für das Leben on Tour, das Publikum und das eigene Ich. Das Ende konnte schließlich tragischer nicht sein: Ihr letzter Gig wird nach gerade einmal zwei Songs jäh von der Polizei unterbrochen.

In einer für Schweden vielleicht typischen Melancholie zeichnet Kristofer Steen, einst Gitarrist der Combo, ein interessantes und zugleich bewegendes Portrait der vier Musiker, die alles erreichen wollten und letzten Endes an den eigenen Idealen scheiterten. Spätestens am Ende des Films, ein Zusammenschnitt aus rückblickenden und sehr nachdenklichen Interviews sowie Original-Material von den Shows und Backstage, schwappt die Trauer über den Niedergang der Band auch auf den Betrachter über. Großes Kino - auch für Nicht-Fans.

Doch natürlich geht es auf "Refused are fucking dead" nicht nur schwermütig zur Sache. Neben der Doku sind noch zwei Videos (das legendäre "New Noise" und "Rather be dead") sowie Live-Mitschnitte des "Shape of Punk to come"-Albums auf der DVD vorhanden. Diese richten sich aber in erster Linie an den Fan und haben mit den Hochglanz- und 5.1.-Super-Surround-Mitschnitten der Neuzeit wenig gemein. Das Bild ist verwackelt, der Ton übersteuert - kein Wunder, steht die Kamera doch oftmals direkt neben dem Schlagzeuger. Aber so waren Refused nun mal: Laut und authentisch. 

Fazit: 8 von 10 Trauerklößen

von Sebastian Räuchle

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.