Do, 16. August 2018

Dickes Minus

22.04.2015 21:44

Klagenfurt rechnet mit Bestrafung durch die EU

Im Klagenfurter Rathaus laufen die Budgetgespräche: Die Referenten beraten sich mit ihren Abteilungsleitern, welche Geldwünsche sie an den Haushalt stellen müssen. Das erste „Reformpartner“-Budget soll am 23. Juni beschlossen werden. Sogar eine Bestrafung durch die EU ist eingeplant, denn der Finanzhaushalt wird erst 2019 den Maastricht-Kriterien entsprechen können.

Seit mehr als zehn Jahren, so Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz sei nichts passiert, um die Kosten in den Griff zu bekommen. „Allein beim Kernbudget stecken wir bereits mit neun Millionen Euro im Minus. Da haben wir aber noch keinen einzigen Meter Straße saniert oder andere Projekte umgesetzt!“ Das Minus sei also eingeplant.

Damit aber auch der Unmut anderer Kärntner Bürgermeister: „Alle Gemeindebudgets in einen Topf geworfen, geht es sich grad noch aus. Kommt dann aber Klagenfurt mit einem großen Minus wird die EU-Strafe fällig. Den Gemeinden wird weniger Geld ausbezahlt.“ Das werde vermutlich nach der ersten Prüfung im Jahr 2017 der Fall sein.

Geplant ist, dass Klagenfurt bis 2019 die geforderten Richtlinien einhält; was die Millionen für Stadttheater und Spitäler erschweren dürften. Mathiaschitz: „Es gibt aber Möglichkeiten. Wir zahlen nicht mehr für die Kabeg, bei der wir eh nichts zu sagen haben, und kriegen dafür vom Land nichts für Kindergärten. Deren Finanzierung könnten wir selbst übernehmen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Europa-League-Quali
Irre Wende! Neun-Tore-Wahnsinn in St. Petersburg
Fußball International
Unglückliches Aus
Last-Minute-Schock! LASK verpasst Sensation
Fußball International
Locker weiter
Sabitzer trifft bei Leipzig-Remis in EL-Quali
Fußball International
Fußmarsch zum Stadion
Bratislava-Fans stoppen U-Bahn vor Rapid-Match
Fußball International
Europa-League-Quali
LIVE: Wendet Rapid das blamable EL-Aus noch ab?
Fußball International
Eklat in Linz
Besiktas-Fans randalieren! Polizei stürmt Tribüne
Fußball International
Europa-League-Quali
Mega-Blamage! Sturm geht in Larnaka mit 0:5 unter
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.