Mo, 20. August 2018

Zinsen, Spesen, ...

11.04.2015 09:54

Was Sie bei Online-Sparkonten beachten müssen

Die Lust am Sparen ist vielen Sparern angesichts der niedrig bleibenden Zinsen schon längst vergangen. Aber irgendwo muss man seine Reserven schließlich parken. Für täglich fälliges Geld sind Online-Sparkonten oft noch eine brauchbare Alternative. Die Arbeiterkammer hat zum Sparen mit Online-Sparkonten einige Tipps zusammengestellt.

Online-Sparkonten funktionieren meist denkbar einfach. Sie können das Konto online auf der Homepage des Anbieters eröffnen, müssen meist noch eine Ausweiskopie elektronisch übermitteln und bekommen anschließend per Post oder per E-Mail Ihre Zugangsdaten zugesendet. Dann kann auf das Konto überwiesen bzw. von dort zurückgebucht werden. Letzteres ist meist nur auf das bei Vertragsabschluss bekannt gegebene Referenzkonto möglich, sodass mit den Kontodaten kaum Schindluder getrieben werden kann. Achten Sie jedoch genau darauf, auf welche Vertragskonditionen Sie sich einlassen:

Zinssatz
Beachten Sie, ob der Zinssatz fix oder variabel ist bzw. für welche Laufzeit er fix ist und wie oft er sich danach ändert. Ist der Zinssatz beispielsweise an einen Referenzzinssatz, wie den Drei-Monats-Euribor gebunden, kann er sich alle drei Monate ändern. Gibt es eine Mindestlaufzeit, innerhalb derer Sie nicht beheben können, lassen Sie sich die Konditionen bei vorzeitiger (Teil-)Behebung mitteilen. Wenn nach Vorschusszinsenregelung abgerechnet wird, wird ein Promille pro Monat der nicht eingehaltenen Bindungsdauer vom Betrag als Abzug vom Zinsertrag verrechnet.

Auch sollten Sie sich erkundigen, ob es eine Zinsuntergrenze oder Zinsobergrenze gibt und ob der Zinssatz an weitere Konditionen gebunden ist, etwa das Vorhandensein anderer Bankprodukte, wie ein Gehaltskonto, ein Sparbuch, eine Versicherung, Fonds oder ein Kredit. Achtung auch, wenn Sie größere Beträge parken wollen: Manchmal gilt ein attraktiver Aktionszinssatz nur bis zu einer betraglichen Obergrenze, darüber wird der Eckzinssatz angewendet. Ebenso kann es sein, dass Sie eine Mindesteinlage tätigen müssen.

Spesen
Erkundigen Sie sich vor Abschluss zu Spesen für die laufende Kontoführung: Fallen Buchungsgebühren an? Entgelte für den Zugang über Online-Banking? Kontoführungsgebühren? Spesen für den Versand einer Jahreskontomitteilung? Auch können angeforderte Auszüge oder Kontoänderungen vergebührt werden. Am besten lassen Sie sich ein Spesenblatt zusenden, mit dem Sie sich über allfällige Kosten vor Vertragsabschluss informieren können.

Beratung
Natürlich braucht man zu einem Online-Sparkonto meist keine großartige Beratung - aber was, wenn Sie Fragen haben? Zu Buchungen, die Sie sich nicht erklären können? Oder zu Änderungsnotwendigkeiten? Gibt es die Möglichkeit für eine telefonische Beratung? Wenn ja, was kostet diese? Gibt es einen E-Mail-Support? Wie rasch wird auf Anfragen reagiert?

Wichtig ist weiters, dass Sie mit dem Online-Banking-Tool gut zurechtkommen: Ist die Maske übersichtlich? Können Sie sich Kontoauszüge herunterladen? Wie funktionieren Transaktionen? Auch sollten Sie darauf achten, dass gewisse Sicherheitsstandards beim Online-Banking-Tool erfüllt werden: Passwort, Zugangscodes, Möglichkeiten zur Kontosperre, Überweisung nur auf das bei Vertragsabschluss bekannt gegebene Referenzkonto.

Achten Sie auch auf die Transparenz, die man gegenüber Ihnen als Kunde signalisieren sollte: Sind die Konditionen (Zinsen, Spesen) für Sie ersichtlich und im Idealfall downloadbar? Sind die Geschäftsbedingungen (AGB) auf der Homepage abrufbar? Wie rasch wird Geld zurücküberwiesen? Wo finden Sie Informationen zur Einlagensicherung?

Einen Übersicht aktuell günstiger Konditionen finden Sie im Bankenrechner der Arbeiterkammer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.