Sa, 18. August 2018

Drama bei Konzert

12.12.2014 20:37

Sänger Mango erlitt auf Bühne tödlichen Infarkt

Der italienische Sänger und Liedermacher Mango hat am Sonntagabend einen tödlichen Herzinfarkt auf der Bühne erlitten. Jetzt ist ein Video aufgetaucht, auf dem die tragischen Momente zu sehen sind.

Bei einem Konzert in Policoro im Süden Italiens hob der 60-jährige Giuseppe "Pino" Mango, als er gerade seinen Hit "Oro" spielte, plötzlich einen Arm und sagte "Entschuldigung, ich fühle mich nicht gut", bevor er zusammenbrach.

"Perfekter Abgang für einen Künstler"
Mango wurde sofort ins nächstgelegene Krankenhaus gebracht, wo allerdings nur noch sein Tod festgestellt werden konnte. "Ein perfekter Abgang für einen Künstler", kommentierte die italienische Nachrichtenagentur ANSA.

Der Sänger, zu dessen bekanntesten Liedern neben "Oro" auch die Titel "Se mi sfiori", "Lei verrà" und "Bella d'estate" gehören, wurde am Mittwoch beigesetzt.

Bruder ereilte dasselbe Schicksal
Tragisches Detail: Sein 15 Jahre älterer Bruder Giovanni Mango starb nur einen Tag später, nachdem er ebenfalls auf der Bühne zusammengebrochen war.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.