So, 21. Oktober 2018

Labor prüft Essen

12.12.2014 09:25

140 Schüler in Tirol erkrankt: Schule geschlossen

Rund 140 Schüler der Tourismusschule Zell am Ziller im Tiroler Zillertal sind offenbar an einem Magendarmvirus erkrankt. Woher der Erreger kommt, ist noch unklar und Gegenstand von Untersuchungen. Die Schule bleibt vorsorglich bis Montag geschlossen.

Bereits am Dienstag seien zwei Schüler erkrankt, in der Nacht auf Donnerstag hätten dann mehrere Schüler über Übelkeit, Durchfall und häufiges Erbrechen geklagt, hieß es in einem Bericht der "Tiroler Tageszeitung". Donnerstagmittag wurde die Schule dann geschlossen.

Nach ersten Informationen der Behörden gehe man derzeit von einer viralen oder bakteriellen Erkrankung aus. Alle Schüler hätten dasselbe gegessen, erkrankt seien 140 der insgesamt 540 Schüler. Im Internat hätte es rund die Hälfte der Schüler erwischt.

Von Lebensmitteln gezogene Proben seien an die AGES, die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit, geschickt worden. Auf die Untersuchungsergebnisse werde man aber noch etwas warten müssen, hieß es. Bis Montag soll alles gereinigt und desinfiziert werden. Zudem sollen alle Lebensmittel vernichtet werden.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.