Sa, 18. August 2018

Wollte Frauen essen

02.07.2014 09:51

"Cannibal Cop" von New York wieder auf freiem Fuß

Er fantasierte im Internet über das Kidnappen, Ermorden und Verspeisen von Frauen. Der als "Cannibal Cop" bekannt gewordene und im Vorjahr vor Gericht verurteilte ehemalige New Yorker Polizist Gilberto V. ist nach 21 Monaten hinter Gittern wieder frei. Ein Richter in der US-Metropole hob am Dienstag den Schuldspruch gegen den 30-Jährigen wegen unzureichender Beweise auf und ordnete die sofortige Freilassung an.

Richter Paul Gardephe erklärte in seinem Urteil, dass trotz der "abartigen und verdorbenen" Fantasien von V. kein Verbrechen stattgefunden habe. "Niemand wurde je entführt, keine Entführung wurde je versucht, und in der realen Welt wurden keine Schritte unternommen, um jemanden zu kidnappen", so Gardephe.

"Menschen nicht für ihre Gedanken ins Gefängnis stecken"
Die Anwälte von V. begrüßten die Entscheidung des Gerichts. "Es hat bestätigt, was wir seit Anfang dieses Falls gesagt haben - er hat sich nichts weiter zuschulden kommen lassen als sehr unkonventionelle Gedanken", sagte Strafverteidigerin Julia Gatto. "Wir stecken Menschen für ihre Gedanken nicht ins Gefängnis."

Allerdings kam der 30-Jährige zunächst nur gegen eine Kaution von 100.000 Dollar (rund 73.000 Euro) frei. Außerdem muss er eine elektronische Fußfessel tragen, sich einer psychologischen Untersuchung unterziehen und darf nicht das Internet benutzen. Denn das Verfahren gegen den Ex-Cop ist noch nicht beendet, die Staatsanwaltschaft legte Berufung ein.

Ex-Frau deckte dunkle Seite ihres Mannes auf
Die Anklage wirft V. vor, mithilfe von Polizeidateien Informationen über rund 100 potenzielle Opfer gesammelt und Vorbereitungen für Entführungen getroffen zu haben. Im Internet pflegte er in einschlägigen Foren einen Gedankenaustausch über Kannibalismus. Die frühere Ehefrau des Angeklagten hatte auf dem Computer die dunkle Seite ihres Mannes entdeckt und die Behörden informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.