Mi, 19. September 2018

Reifen-Test

09.11.2005 10:40

Die besten Winterreifen 2005

Jetzt wird es Zeit, auf Winterreifen umzusteigen. Wenn die Gummis aus dem letzten Winter nichts mehr taugen: Der ÖAMTC hat die aktuellen Reifen getestet. Dabei kristallisierte sich unter den 36 Typen eine eindeutige Siegermarke in zwei verschiedenen Dimensionen heraus. Auch sonst spricht das Winterreifen-Testergebnis für sich: Sieben Reifen sind "sehr empfehlenswert", 17 "empfehlenswert", zehn "bedingt empfehlenswert" und zwei "nicht empfehlenswert".

Unangefochtener Sieger des diesjährigen ÖAMTC-Winterreifentests ist der "Goodyear UltraGrip 7": "Keiner verzahnt seine Lamellen so optimal und keiner ist gleichzeitig auf Nässe so rutschfest. Ein großer Wurf, wie er nicht alle Tage vorkommt", urteilt ÖAMTC-Reifenexperte Willy Matzke.

Hinter dem Testsieger in der Reifendimension 195/65 R 15 T landen auf den Spitzenrängen der "Dunlop Wintersport 3D", ein preiswerter Allrounder, und der "Vredestein Snowtrac 2". Auch der nicht mehr ganz so junge "Pirelli Snowcontrol" hält sich vorne. Die gewohnten Sieger der Conti Gruppe leisten sich hingegen einen doppelten Ausrutscher: "Sowohl auf Schnee als auch auf Eis kann der neue Conti TS 810 die neuerdings bei uns sehr hoch angesetzten Hürden knapp nicht überspringen", berichtet Matzke.

"Der Bruder Uniroyal MS plus 55 rutscht auf Schnee und Eis aus und hat obendrein den höchsten Rollwiderstand, was wiederum mehr Spritverbrauch bedeutet." Bridgestone hat ein leichtes Manko im Schnee, der verwandte Firestone kann auch auf Nässe nicht voll überzeugen. Bei Michelin passt auch der Auftritt auf eisigem Parkett nicht mehr, nur im Verschleiß ist man noch vorne mit dabei.

Die "kleinen" Sieger
In der kleineren Dimension 175/65 R 14 T sind neben dem "Goodyear UG 7" der "Bridgestone Blizzak LM 20" und der "Pirelli Snowcontrol" unter den Siegern. Beide verfügen über eine gute Ausgewogenheit zwischen Schneegriff und Rutschfestigkeit bei Nässe. Erneut erweist sich der Italiener als besonders verschleißfest. Weiter läuft bei den kleinen Reifen nur der "Michelin Alpin A2", in den übrigen Werten zeigt er sich aber deutlich abgeschlagen. Der "Pirelli Snowcontrol" liegt bei den kleineren Reifen in puncto Preis-Leistungs-Verhältnis unbestritten vorn. 

Ausgerutscht
Nicht zu empfehlen sind nach dem Urteil des ÖAMTC-Reifentesters zwei Pneus. Zum einen der erstmals getestete Matador aus der Slowakei. "Er überzeugte zwar mit dem besten Rollwiderstand, aber sonst taugt er nicht viel. Mit seiner M&S-Kennzeichnung würde er bei einer gesetzlichen Winterreifenpflicht glatt durchgehen, im ÖAMTC-Test ist er aber prompt durchgefallen", so der Experte. Nicht viel besser schnitt der Barum Polaris aus dem tschechischen Contiwerk ab. "Während der Matador auf der ganzen Linie enttäuscht, hält sich der Barum wenigstens im Schnee recht gut", so Matzke.

Die Detailergebnisse des großen ÖAMTC-Winterreifen-Test 2005 findest du in der Linkbox.

Foto: ÖAMTC

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Schlagzeilen
Gegen Paris
3:2 - Klopps Liverpool siegt in letzter Minute
Fußball International
Zahlreiche Stichwunden
Spanische Top-Golferin Barquin (22) ermordet!
Sport-Mix
Zweite deutsche Liga
Salzburg-Leihgabe Hwang schießt HSV zum Sieg
Fußball International
Rückzug als Parteichef
Kern wird SPÖ-Spitzenkandidat bei Europawahl
Österreich
Bayern-Start in die CL
Rummenigge warnt vor Benfica ++ Sanches im Fokus
Fußball International
Perfekter CL-Start
Krasse Messi-Gala bei 4:0-Triumph des FC Barcelona
Fußball International
Nach Ekel-Attacke
Vier Spiele Sperre für Juve-Spucker Douglas Costa
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.