Fr, 20. Juli 2018

Durch Stromkabel

31.10.2012 10:35

Saudi-Arabien: 28 Gäste bei Hochzeit getötet

Ein Stromkabel ist in Saudi-Arabien auf einen Hochzeitssaal gefallen und hat mindestens 28 Menschen getötet. Sie starben in der Nacht zum Mittwoch, als sie verzweifelt versuchten, durch die einzige Tür des Festsaales ins Freie zu gelangen. Unter den Opfern sind zahlreiche Kinder.

Einige der Hochzeitsgäste erlitten nach Angaben lokaler Medien beim Versuch, das Gebäude durch die metallene Eingangstür zu verlassen, einen Stromschlag. Andere Gäste starben durch das Feuer, das der Kurzschluss ausgelöst hatte. Nach Angaben der Zivilschutzbehörde kamen 37 Hochzeitsbesucher verletzt in ein Krankenhaus.

Keine offizielle Bestätigung gibt es bislang für Augenzeugenberichte, wonach ein Strommast mit dem Kabel umgestürzt war, nachdem männliche Hochzeitsgäste draußen "Freudenschüsse" abgegeben hatten. In dem Saal in dem Dorf Ain Dara hielten sich zum Zeitpunkt des Unglücks nur Frauen und Kinder auf. Im islamischen Königreich Saudi-Arabien feiern Männer und Frauen getrennt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Gartler mit Hattrick
6:0! St. Pölten ungefährdet in die 2. Cup-Runde
Fußball National
Ende nach 23 Jahren
Paukenschlag! Müller-Wohlfahrt nicht mehr DFB-Arzt
Fußball International
„Es war ein Gemetzel“
Messer-Anschlag auf deutsche Bus-Passagiere
Welt
Nach WM in Russland
Brych-Assistent übt scharfe Kritik an Serbien
Fußball International
Champions League
UEFA: Lange Sperre für Roma-Präsident Pallotta
Fußball International
Großzügige Geste
Ronaldo hinterlässt gigantisches Trinkgeld
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.