Mo, 18. Juni 2018

Studie deckt auf

22.10.2012 12:17

Fast jeder fünfte Österreicher will einen neuen Job

Fast jeder fünfte Österreicher will einen neuen Job, wie aus einer Umfrage des Marktforschungsinstituts GfK hervorgeht. Demnach gaben 19 Prozent der Befragten an, aktiv auf Jobsuche zu sein oder konkret an berufliche Veränderungen zu denken. Jeder Zweite lese die Stellenangebote in den Tageszeitungen bzw. im Internet.

35 Prozent gaben an, die Stellenangebote manchmal zu lesen, 15 Prozent regelmäßig. Zu den regelmäßigen Lesern zählten vor allem Jüngere in der Altersgruppe 20 bis 39 Jahre.

Auch der Bildungsgrad spielt eine Rolle: 61 Prozent der Akademiker und 41 Prozent der Pflichtschulabsolventen erklärten, sich die Stellenangebote in Tageszeitungen oder im Internet anzusehen. Bei den Arbeitssuchenden gaben 89 Prozent an, die Inserate regelmäßig zu lesen, und 40 Prozent manchmal.

Frauen suchen hauptsächlich Teilzeit-Stellen
Frauen suchten "allen Warnungen über die 'Teilzeit-Falle' zum Trotz" vermehrt nicht nach einer Vollzeitstelle, sondern möchten - zumindest solange sie unter 40 Jahre alt seien - in Teilzeit oder geringfügig beschäftigt arbeiten, hieß es seitens des GfK.

Für die Studie wurden 1.600 Menschen ab 15 Jahren befragt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.