W75-Turnier in Wien

„Das wird eine Herausforderung“

Wien
14.05.2024 15:12

Nach der Spring Bowl ist vor dem Alpstar Ladies Open Vienna! Denn die Vorbereitungen für das zweitgrößte Damen-Tennisturnier des Landes laufen bei Organisator Raimund Stefanits und Co. auf Hochtouren. Erstmals wird‘s auf der Anlage des UTC La Ville ein W75-Turnier zu sehen geben. 

„Wir sind beim Turnier-Budget, das 165.000 Euro hoch ist, fast durch. So früh wie selten zuvor.“ Raimund Stefanits kann sich nun voll auf die Organisation des Alpstar Ladies Open Vienna konzentrieren.

Dieses wird ab 2. September auf der Anlage des UTC La Ville erstmals als ITF-W75-Event, Österreichs zweitgrößtes Damen-Turnier, steigen. „Bedeutet von Hotels, Referees bis zu Fitnessmöglichkeiten vorort mehr Aufwand. Für uns wird’s eine Herausforderung und auch ein Experiment“, meint Stefanits, der neben den Staatsmeisterschaften für Mentalbehinderte auf ein starkes Starter-Feld mit Österreichs Assen Julia Grabher, Sinja Kraus oder Tamara Kostic hofft. „Wenn die besten heimischen Spielerinnen starten, ist das für jedes Turnier sehr wertvoll.“ Vor allem Lokalmatadorin Kraus, die jüngst beim W75-Turnier in Trnava im Achtelfinale an Tamara Zidansek (Slo) 3:6, 5:7 scheiterte.

Organisator Raimund Stefanits. (Bild: La Ville)
Organisator Raimund Stefanits.

Stefanits bejubelte in St. Pölten als Organisator der Alpstar Spring Bowl, ein ITF-U18-Turnier, den Titel von Nico Hipfl, Neffe von Ex-Profi Markus. „Tolle Leistung, super Event – eine unglaubliche Werbung für Österreichs traditionsreichstes Jugendturnier. Und viele Mitarbeiter von dort werden ja auch im La Ville mithelfen.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele