Hinweise erbeten

Millionen-Betrug: Wiener Polizei jagt diesen Mann

Wien
25.04.2024 08:55

Die Wiener Polizei fahndet derzeit mit Hochdruck nach einem 43-Jährigen. Der Mann steht im Verdacht, durch betrügerische Handlungen einen Gesamtschaden von mehr als drei Millionen Euro angerichtet zu haben.

Gemeinsam mit einem 35-jährigen Bulgaren soll der 43-jährige Staatenlose seit Dezember 2022 unter dem Namen seiner Firma und unter Vortäuschung falscher Tatsachen zahlreiche Fahrzeuge und auch einen Whirlpool mit Leasingverträgen angekauft haben. Der 43-Jährige soll als Geschäftsführer federführend für diese Betrüge gewesen sein.

Fahrzeuge auf Globus verstreut
Im Zuge umfangreicher Ermittlungen konnten bislang drei Fahrzeuge in Moskau, im bayrischen Rosenheim und in Wien sowie ein Whirlpool in Niederösterreich sichergestellt werden. Zumindest zwei weitere Fahrzeuge werden derzeit im Iran vermutet. Die Ermittlungen zu den übrigen Fahrzeugen verliefen bislang erfolglos. Die meisten davon werden im Ausland vermutet und wurden zur Fahndung ausgeschrieben.

Nach dem 43-Jährigen wird mittels europäischem Haftbefehl gesucht. (Bild: LPD Wien)
Nach dem 43-Jährigen wird mittels europäischem Haftbefehl gesucht.

Durch die Taten entstand jedenfalls ein Gesamtschaden von mehr als drei Millionen Euro. Gegen den 43-Jährigen besteht ein europäischer Haftbefehl.

Da der Aufenthaltsort des Gesuchten unbekannt ist, bittet die Wiener Polizei nun um Mithilfe der Bevölkerung.

Sachdienliche Hinweise, auch anonym, werden an das Landeskriminalamt Wien unter der Telefonnummer 01/31310-57800 erbeten.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele