11.07.2005 11:26 |

Internet-Telefonie

Skype nicht so beliebt wie gedacht

Britischen Marktforscher rütteln am Mythos der Internet-Telefonie-Software Skype: Demnach telefonieren weit weniger User über den VoIP-Dienst als es die Download-Zahlen vermuten lassen.
Im April 2005 meldete Skype laut den Marktforschern 100 Mio. Downloads. Zu diesem Zeitpunkt hatten sich 35 Mio. User registriert. 1,2 Millionen nutzten SkypeOut, einen Service, mit dem man kostenpflichtig ins weltweite Mobil- und Festnetz telefonieren kann. Nach den Berechnungen der Analysten telefonierten im Frühjahr 2005 aber nur rund 5,3 Mio. User regelmäßig via Skype.


"Das lässt vermuten, dass viele User das Programm herunter laden und sich nicht registrieren bzw. viele der User, die sich registriert haben, Skype nie oder nur selten nutzen", hieß es bei den Marktforschern von Point Topic. Zur Berechnung dieser Userzahl nutzten die Marktforscher eine einfache Formel, bei der sie die Anzahl der über Skype telefonierten Minuten durch den Faktor sieben dividierten - der von Point Topic angenommen durchschnittlichen täglichen Telefonierdauer.
Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol