13.06.2005 16:47 |

Verraten

Schüler verriet Mathe-Fragen im Internet

Ein deutscher Schüler hat einen Tag vor einem landesweiten Mathematik-Vergleichstest den ganzen Test im Internet verraten. Der Mathe-Test wird jetzt an vielen Gymnasien und Gesamtschulen nicht gewertet.

Dem noch unbekannten Schüler aus Nordrhein-Westfalen droht eine Strafanzeige. Die anonymen Klausuren werden zentral ausgewertet, damit die Schulen vergleichen können, wie sie beim Mathematik-Unterricht benotet werden. Angeboten wird der Test von den Bezirksregierungen.

Zahlreiche Jugendliche in vielen Schulen hätten sich bei den Schulleitungen gemeldet und mitgeteilt, dass Mitschüler die Aufgaben bereits kannten, heißt es in dem Bericht. Die Vergleichsklausur war in der Jahrgangsstufe 11 geschrieben worden. Sie war Anfang der Woche auf dem Postweg und per Mail an die Lehrer verschickt worden.

Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol