Mo, 20. August 2018

Schockierender Fall

31.03.2012 10:50

Polizei befreit 15-Jährige aus Klagenfurter Bordell

Skandal in Kärntens Rotlicht-Szene: Aus einem Bordell in Klagenfurt haben Ermittler eine gerade erst 15-Jährige befreien müssen. Ein Zuhälter-Clan aus Rumänien soll die Minderjährige mit Gewalt nach Kärnten verschleppt haben. Die Einnahmen aus ihren Liebesdiensten musste das Mädchen abliefern. Die Kripo ermittelt.

Die Leidensgeschichte der 15-Jährigen steht wohl stellvertretend für viele Schicksalsgenossinnen: Das junge Mädchen wurde von einem brutalen Zuhälter-Clan in seiner Heimat Rumänen verprügelt und missbraucht. "Anfang März wurde sie nach Österreich gebracht und musste in einem Bordell in Klagenfurt arbeiten", berichten die Rotlicht-Ermittler vom Landeskriminalamt, die bei einem Zugriff im Rotlichtmilieu auf diesen Missbrauchsfall aufmerksam geworden sind.

"So etwas hatten wir noch nie in Kärnten"
"Das Mädchen hatte von den Zuhältern einen Pass erhalten, der so gut gefälscht war, dass erst Profis den Schwindel aufdecken konnten", schildert ein Fahnder. Den "Schandlohn" musste die Minderjährige natürlich an ihre Zuhälter abliefern, die ganz genau auf sie aufpassten. Man habe gedroht, sie umzubringen, sollte sie zur Polizei gehen oder sich nicht an den vorgegebenen Tagesablauf halten, heißt es von Seiten der Polizei: "So etwas hatten wir noch nie in Kärnten!"

Clan zwingt Frauen zur Prostitution
Doch dieser Fall dürfte wohl kein Einzelfall sein. Denn der rumänische Familien-Clan steht unter Verdacht, laufend junge Frauen und Mädchen nach Österreich, Italien und Holland zu bringen und sie dort als Prostituierte arbeiten zu lassen. Ein Ermittler: "Wir kennen die Täter. Derzeit halten sie sich im Ausland auf. Wir stehen aber mit den Behörden in Rumänien in Kontakt und sind dabei festzustellen, ob der betroffene Clan noch andere Frauen nach Kärnten gebracht hat."

Die 15-jährige Rumänin selbst ist schwer traumatisiert und muss psychologisch betreut werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.