Mi, 21. November 2018

Paketbombe

21.03.2012 09:38

Explosion vor indonesischer Botschaft in Paris

Vor der indonesischen Botschaft in Paris ist am Mittwochmorgen eine Paketbombe explodiert. Nach ersten Erkenntnissen hatten drei Unbekannte das Paket vor dem Gebäude deponiert. Ein Angestellter der Botschaft entdeckte das Paket und transportierte es kurzerhand einige Meter zu einer Straßenkreuzung, bevor er floh. Kurz darauf sei die Bombe explodiert. Verletzt wurde bei der Detonation niemand.

Die Wucht der Bombe beschädigte im 16. Pariser Arrondissement in einem Umkreis von 50 Metern jedoch mehrere Fahrzeuge, zahlreiche Fenster gingen zu Bruch. Zwei Wagen standen in Flammen. Ein Großaufgebot von Polizisten und Feuerwehrfahrzeugen sowie auch Sprengstoffexperten war nach Angaben der Nachrichtenagentur AFP an Ort und Stelle. Ein Bekennerschreiben gab es zunächst nicht.

"Die indonesische Botschaft in Paris hat von einer Explosion an einer Kreuzung nahe der Botschaft um 5.20 Uhr Pariser Lokalzeit berichtet. Es ist nicht klar, was das Ziel der Bombe war", erklärte der indonesische Sicherheitsminister Djoko Suyanto in Jakarta. Es gebe keine indonesischen Bürger oder Botschaftsmitarbeiter, die verletzt worden seien, so Suyanto.

Der indonesische Außenminister Marty Natalegawa sagte, es sei unklar, ob die Vertretung des Landes überhaupt Ziel des Anschlages gewesen sei oder es sich nur um einen Zufall gehandelt habe. Die indonesische Botschaft war bereits 2004 Ziel eines ähnlichen Anschlags. Damals bekannte sich niemand zu der Tat.

Verwirrung um mögliche zweite Detonation
Für Verwirrung sorgte indessen eine Meldung des Senders BMFTV, wonach es auch vor der schwedischen Botschaft in Paris zu einer Explosion gekommen sein soll. Der zuständige Botschafter Gunnar Lund dementierte dies jedoch via Kurznachrichtendienst Twitter. "Es gab keine Bombe vor der schwedischen Botschaft in Paris (...), aber vor jener Syriens!", erklärte der Diplomat. Offiziell bestätigt wurde dies aber bislang nicht.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schauen Sie vorbei!
Katzenhaus im Burgenland wird eröffnet
Tierecke
Talk mit Katia Wagner
Hass und Sex - ist das Internet außer Kontrolle?
Österreich
Nach Beschwerde
EuGH kippt Mindestsicherungs-Kürzung in OÖ
Oberösterreich
Wer sind die Gegner?
EM-Coup der U21: Nun winkt Duell mit Top-Team
Fußball International
Fans entsetzt
Beatrice Egli: Knallenges Lederoutfit zu sexy?
Video Stars & Society
Mobilfunkdurchlässig
Zugscheibe aus Wien verbessert Handy-Empfang
Elektronik
Trauerminute in Kanada
Speed-Asse gedenken verstorbenen Ski-Talents
Wintersport
Bestätigt:
Victoria Swarovski bleibt bei „Let‘s Dance“
Video Stars & Society
Kampfansage an BVB
Bayerns Boateng: „Darum gibt es keine Wachablöse!“
Fußball International
Micky-Preise gewinnen
Die mächtigste Maus der Welt ist 90 Jahre jung!
Gewinnspiele
Schmerzerfüllt
Andreas Gabalier nach Schulterverletzung tapfer
Video Stars & Society
Sorge um Schlagerstar
Karel Gott seit mehreren Tagen im Krankenhaus
Video Stars & Society
Vier hinten, zwei vorn
Samsungs Galaxy S10 soll sechs Kameras bekommen
Elektronik

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.