Fr, 19. Oktober 2018

Kuriose Fahndung

09.03.2012 16:07

D: Abgetrennter Finger soll Tresordieb verraten

Gründlich daneben gegangen ist ein Tresor-Diebstahl im deutschen Wanne-Eickel. Ganoven hatten nachts einen Panzerschrank aus einem Bekleidungsgeschäft abtransportieren wollen. Doch offenbar entglitt ihnen das zentnerschwere Stück und fiel einem der Täter auf die Hand. Dabei wurde ein Stück seines Fingers abgetrennt. Nun fahndet die Polizei mit dem zurückgelassenen Körperteil (siehe Bild 2) nach den Dieben.

"Eines ist sicher: Das hat richtig weh getan", sagt Volker Schütte, Pressesprecher der Polizeistation von Wanne-Eickel. Wenn er an den Coup denkt, läuft es ihm eiskalt den Rücken herunter. Denn einer der Täter bezahlte ihn mit dem Verlust eines Körperteils - ohne auch nur einen Cent Beute zu machen.

Nach Angaben der Polizei waren die Diebe nachts bei der "kik"-Filiale an der Hauptstraße in Wanne-Eickel zu Werke gegangen. Sie hebelten das Fenster zum Büro auf und versuchten dann, den zentnerschweren Tresor aus dem Fenster zu wuchten. "Wie genau sie dabei vorgegangen sind, können wir derzeit noch nicht sagen", so Schütte. Fest steht bislang nur, dass es offenbar zu einer folgenschweren Panne kam: Der Tresor fiel einem der Täter auf die Hand und riss ihm ein Fingerglied ab.

Ärzte sollen Durchbruch bei Fahndung bringen
Fluchtartig verließen die Einbrecher daraufhin das Gebäude, vermutlich, um einen Arzt aufzusuchen. Und genau darauf setzt die Polizei nun bei ihrer Fahndung. "Wir wenden uns insbesondere an Ärzte, bei denen sich eine Person mit solch einer Fingerverletzung gemeldet hat", so Schütte.

Kuriosum am Rande: Vor 13 Jahren wurde nur 40 Kilometer entfernt die deutsche Gaunerkomödie "Bang Boom Bang" gedreht. Auch hier verliert ein Einbrecher bei einem Tresordiebstahl einen Teil seiner Hand. "Irgendwie hat mich diese Tat schon ein wenig daran erinnert", so Schütte.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.