Fr, 17. August 2018

"Viele Schutzengel"

30.12.2011 19:06

Von Ast gefallener Bub: 'Klettere sicher wieder auf Bäume!'

Ein Abenteuer hätte es werden sollen, ein schmerzhafter Spitalsaufenthalt ist daraus erwachsen. Denn er kletterte auf einen Baum, verlor den Halt und wachte erst im Wiener SMZ Ost wieder auf. "Was dazwischen passiert ist, weiß ich nicht mehr", so der zehnjährige David M. im Krankenbett. Drei Meter stürzte der Schüler zu Boden, blieb verletzt neben dem Stamm liegen. Mama Herta (Bild): "Er hatte viele Schutzengel."

"Mein Bruder ist über den Baum auf ein Dach geklettert. Und ich wollte nach", schilderte der Zehnjährige der "Krone" die Szene beim Park am Vogelweidplatz in Wien-Fünfhaus. Ganz so geschickt wie der große Bruder stellte sich David leider nicht an, er verlor den Halt, schlug ungebremst auf dem harten Boden auf.

Sofort alarmierte Sanitäter brachten den Schüler ins Krankenhaus. Die Erstdiagnose: stark blutende Kopfverletzungen und ein Wirbelsäulentrauma. Ganz so schlecht geht es dem Burschen zum Glück nicht: "Ich hab' ein blaues Auge, Schmerzen in der Hand und auch der Rücken tut noch weh."

Und war es das jetzt mit der Kletterei auf Bäume? David zögerlich: "Ich werde sicher nicht damit aufhören. Dafür macht es viel zu viel Spaß!"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.